von: Martin Schweizer, Präsident BC Albisrieden Zürich
17. April 2019

Wer sind wir und was wollen wir?

Martin Schweizer ist Präsident des Regionalfußballvereins BC Albisrieden in Zürich. In der Vereinszeitschrift macht er sich Gedanken über die Ziele und den Zweck eines Fußballvereins zwischen dem Spaß am Sport und sozialen Aufgaben gegenüber den Mitgliedern und dem Leben im Stadtviertel.
Wir finden, dass dies treffende Worte sind, die eigentlich für alle Regional- und Amateur-Fußballclubs gelten und mit freundlicher Genehmigung des Autors veröffentlichen wir den genannten Beitrag hier gerne.

© BC Albisrieden

 

Liebe Fussballfreunde, liebe BCA Mitglieder, Supporter und Fans

liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Albisrieden

Wer ist der BCA, was ist sein Zweck, wohin soll sich der Verein Deiner Meinung nach entwickeln? Wer ist „wir“ und was wollen „wir“? In den folgenden Zeilen möchte ich kurz skizzieren, was den BCA meiner Meinung nach auf und neben dem Platz auszeichnet und charakterisiert. Für was bin ich 2017 als Präsident angetreten und für was setze ich mich ein?

Zuallererst stelle ich fest, dass unsere rund 500 Spieler*innen aus allen Himmelsrichtungen kommen. Jede und jeder bringt seine eigenen Essgewohnheiten, seine eigene Religion, seinen eigenen Lieblingsfussballverein, seinen eigenen „Rucksack“ mit in den Verein. Viele gehen noch zur Schule oder in eine Lehre. Einige sind studiert, andere reich, die meisten nicht. Die Einen sind im Herzen „violette“, die Anderen „gelb-blau“ und schon lange im Verein. Sehr viele sind neu nach Albisrieden gezogen und verbinden Zürich mit „Blau und Weiss“. Der Verein ist heute so bunt wie das Quartier. Alle haben sie eines gemeinsam: Fussball. Wer ist „wir“ also? Der BC Albisrieden ist ein junger, Stadtzürcher Fussballclub, der 2002 aus der Fusion der beiden Traditionsvereine Ballspielclub Zürich (BCZ, 1913, die „Violetten“) und dem blau-gelben FC Albisrieden (1942) hervorgegangen ist.

Zu welchem Zweck gibt es den BCA eigentlich und wohin soll sich der Verein entwickeln? In den Statuten steht dazu kurz und knapp: Der BCA „…bezweckt die Ausübung des Fussballsports sowie die Pflege der Kameradschaft und Geselligkeit…“. Was heisst das konkret? Breitensport, Leistungssport, Plauschfussball? Geselligkeit für „Members only“, „Quartierfeste“, Sonntags-Frühschoppen im „BCA Beizli“? Auf unserer Website werden wir dazu ausführlicher: „…Der BC Albisrieden versteht sich als sportlich ambitionierter Fussballclub mit einer grossen und qualitativ hochstehenden Nachwuchsabteilung. Mit dieser bietet er Kindern und Jugendlichen aus dem Quartier eine sinnvolle sportliche Betätigung und leistet gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zu einem lebendigen, weltoffenen, kulturell durchmischten und integrativen Quartier…“. Es ist insbesondere unser Ziel, Kinder und Jugendliche im Verein zu fördern, ganz egal ob als Spielerinnen, Trainer, Schiedsrichterinnen oder zukünftige Funktionäre. Dafür bin ich angetreten, dafür setze ich mich ein.

Heute spielen beim BCA rund 320 Kids und Jugendliche in 20 Teams. Zusätzlich führen wir eine Fussballschule mit über 60 Kindern und seit 2017 zwei Mädchenteams. Die Juniorenabteilungen mit rund 30 Trainer*Innen ermöglicht es diesen Kindern und Jugendlichen, zwei bis drei Mal die Woche auf der Sportanlage Letzi zu trainieren und am Wochenende zu spielen. Für alle Beteiligten ist das eine sehr grosse Herausforderung und noch grössere Verantwortung.

Diesen Junior*Innen möchten wir auch ein sportliches Ziel und eine Zukunft beim BCA anbieten. Unser sportliches Ziel bei den Aktiven ist daher ein „Spitzenplatz im Regionalfussball“. Das Mass für einen „Spitzenplatz im Regionalfussball“ ist für mich der SV Höngg, mit aktuell 29 Teams, davon 6 Frauenteams und einem Team in der 1. Liga. Aber auch den älteren Fussballer*Innen, den 30, 40, 50+ Teams, soll der BCA auf und neben dem Platz eine sportliche Heimat bieten. Wenn dabei noch ein „Schweizer Meister“-Titel bei den 50+ erzielt wird, ist dass das Tüpfelchen auf dem i und definitiv ein „Spitzenplatz im Regionalfussball“.

Wohin soll sich der Verein Deiner Meinung nach entwickeln? Für wen oder was soll sich der Vorstand einsetzen, wenn nicht primär für den Nachwuchs und die Jugend in und um Albisrieden? Der BCA sucht neue Vorstandsmitglieder und Funktionäre die bereit sind, den Verein im skizzierten Sinne weiter zu entwickeln oder mit anderen Ideen und Konzepten die Vereinsführung zu übernehmen. Zögere nicht, Dich bei mir oder einem anderen Vorstandsmitglied zu melden.

Mit Respekt – Hopp BCA

Martin Schweizer

Präsident BC Albisrieden – hier geht es zur Onlineausgabe des Club-Magazins