von: Schalktheater Zürich / Redaktion
26. August 2018
Kommentar

„Sommernachtstraum“ zum 10-jährigen Jubiläum des Schalktheaters Zürich

Unser Redakteur Urs Heinz Aerni besuchte spontan in Zürich dieses Theater. Seine Freude an der Inszenierung zeigt sich dergestalt, dass er Freunden dieser Kunst-Disziplin in Zürich empfiehlt, unbedingt hinzugehen. "Diese Mischung zwischen Satire, Tiefgründigkeit und Originalität entlässt jede Besucherin und jeden Besucher inspiriert in die Nacht hinaus." meint Urs Heinz Aerni.

© Schalktheater Zürich

Das Schalktheater hat sich zu seinem 10-jährigen Jubiläum unter der Leitung von Nina Hesse-Bernhard einen klassischen Text vorgenommen. Shakespeares Verwirrungskomödie von zwei Liebespaaren und dem Elfenkönigspaar Oberon und Titania wird das Schalktheater aus seiner Gegenwart betrachten. Es geht um die Liebe als Spiel zwischen Realität und Täuschung, aber auch um die gesellschaftlichen Verhältnisse, die Normalität erzwingen. Die scheinbar harmonische, naturgegebene Ordnung gerät durch kleine Verschiebungen aus dem Lot. An einem Pool treffen sich Menschen, die auf etwas warten – weiterlesen...