von: H. S. Eglund
19. März 2022
Kommentar

Popup 2022: Großer Andrang in Leipzig

Auch in diesem Jahr wurde die Buchmesse abgesagt. Doch 50 Verlage suchten einen eigenen Weg, um die Lesergemeinde in der Messestadt auf die Beine zu bringen. Das ist gelungen, wie unsere Impressionen zeigen.

© H.S. Eglund

Die kurzfristige Absage der Buchmesse in Leipzig hat viele Akteure vor den Kopf gestoßen. Nicht nur Verlage, auch Buchhändler und vor allem Leserinnen und Leser zeigten sich enttäuscht. Abgesehen von den Hoteliers, denn viele Gäste hatten bereits ihre Unterkünfte gebucht. Es sollte wieder losgehen. Wandel in der Messebranche Dass sich die Leitung des Glaspalastes an der Autobahn gegen die Messe entschied, hatte natürlich mit Corona zu tun. Einige große Aussteller hatten ihre Teilnahme storniert, weil sie die Risiken fürchteten: Ansteckung und Ausfall der Mitarbeiter. Zudem ist weiterlesen...