von: H. S. Eglund
15. September 2022
Kommentar

Energie von der Sonne: Energie für das Leben

Tea, Toast & Trivia: Clanmother Rebecca Budd aus Vancouver sprach mit Eglund über die Sonne und ihre Energie. Nicht Kilowatt, Quadratmeter oder Euro standen im Vordergrund, sondern die Spenderin des Lebens, der zentrale Himmelskörper und Fixstern für Mythen, Märchen, Religionen. Jeder Mensch ist ein Kind der Sonne, trägt sie auf vielfältige Weise in sich. Und jeder kann mittun, diese Energie zu nutzen.

© Nasa

Ohne Sonne gäbe es keine Evolution, keine Zivilisation und keine Zukunft. In allen Religionen gilt die Sonne als Trägerin des Lichts, steht der neue Tag für Aufbruch, für Hoffnung und Neubeginn. Am Anfang war das Licht, und es war das Licht der Sonne, das die Erde bewohnbar machte, sie bevölkerte: Zunächst mit einfachen biologischen Strukturen, später mit Bakterien und Einzellern, mit Pflanzen und Tieren, im Meer und auf dem Land. Technik schreckt viele Menschen ab Zu oft wird die Solarenergie auf den rein technischen Aspekt reduziert. Das schreckt viele Menschen ab. Dabei ist es weiterlesen...