von: Vogelpflegestation und Voliere Zürich
7. Dezember 2022
Kommentar

Sollen Vögel gefüttert werden?

Der Winter kommt, in den Gärten werden die Vogelhäuschen aufgefüllt. Sinnvoll? Ja, aber. Das meint die Vogelpflegestation der Voliere am Mythenquai Zürich.

© Kosmos Verlag

  Es ist eine Frage des Standortes, wo gefüttert werden soll, teilt die Geschäftsleitung der Vogelpflegestation der Voliere Zürich mit. In Siedlungen mit naturnahen Gärten an Waldrändern oder Stadtpärken mit reichem Bestand an Bäumen, Hecken, Gebüschen und Gewässern, nur bedingt. Hier gibt es genug Samen und Insekten, natürlich je nach der Qualität der Umgebung. Anders sieht es in Stadtvierteln aus, in denen es alles andere als naturnah aussieht, also viel Rasen, Schotter und exotische Bepflanzungen. Das Füttern ergebe Sinn, «wenn wir das Überleben unserer heimischen weiterlesen...