von: Petra Lohrmann
1. Dezember 2021
Kommentar

Petra Lohrmann las „Häsin in der Grube“ von Mireille Gagné

© Wagenbach Salto

"Um mit ihrem Leistungszwang klarzukommen und um wertvolle Sekunden zu gewinnen zählt Diane pausenlos die Schritte zwischen ihrer Wohnung und ihrem Bürogebäude die Stufen zwischen den jeweiligen Etagen die Sekunden zwischen ihrem Büro und dem der Frau die sie nicht ausstehen kann ... aber das Unglück ist unzählbar" Atemlos, ohne Interpunktion, wird die Lage Dianes geschildert. Anfang dreißig ist sie, fleißige Biene in einer Firma, in der nichts als Erfolg zählt. Sie arbeitet an sieben Tagen die Woche, danach geht sie ins Fitness-Studio, ihre Eltern hat sie seit fünfzehn Jahren weiterlesen...