von: H. S. Eglund
29. Januar 2022
Kommentar

Video: Karges Hochland am Rand der Kalahari

Strauße und Antilopen: Ausgedehntes Hochland markiert den nordwestlichen Rand der Wüste Kalahari, und wenn der seltene Regen fällt, füllen sich zahlreiche Senken mit Wasser. Der größte dieser vergänglichen Seen ist die Etosha-Pfanne, salzige Tonerde, die weiß und grün schimmert.

© H.S. Eglund

Doch in Dürrejahren verdorrt der Boden, schreibt die Hitze scharfe Muster in die steinharte Erde. Der seltene Regen: Er scheidet Etosha von der Wüste. An manchen Stellen halten sich karge Büsche durch die Trockenzeit, finden die Tiere nie versiegende Quellen und Schatten, um die Sonnenglut zu überstehen. Nachts, wenn Mond und Sterne die verbrannten Senken kühlen, schleichen die Löwen zu den Tümpeln. Hier sehen Sie das Video. (Dauer: 0:49 Min.) Zum Roman: Nomaden von Laetoli Bestellungen beim ViCON-Verlag Weitere Videos: Video: Zum Kap der Guten Hoffnung (0:59 Min.) Video: weiterlesen...