von: Urs Heinz Aerni
19. Februar 2022
Kommentar

Unter Strom

© Wasserstofftanks 2 - Baugenossenschaft Zurlinden Zürich. Hier geht es zum Artikel: http://www.berglink.de/der-stoff-aus-dem-die-energiezukunft-kommt/

  Die Redewendung, dass man zu oft „unter Strom“ stünde, könnte auch mit der Formulierung „Mensch, bist Du heute wieder geladen“ verbinden. Wo wären wir ohne die Entdeckung und Nutzung der Elektrizität? Wucherndes Wachstum auf allen gesellschaftlichen Ebenen und die Umstellung von fossiler auf erneuerbare Energiequellen scheinen die Gründe für eine sich anbahnende Stromlücke zu sein. Immer mehr Autos stehen an der Steckdose statt an der Benzinzapfsäule. Bei Lichte betrachtet, könnten noch weitere Faktoren für die zunehmende Spannung in der Stromversorgung sein weiterlesen...