von: Heiko Schwarzburger
23. November 2019
Kommentar

Energiewende im Roman: „Zen Solar“ und Sonnenstrom statt Krieg

Die Festtage nahen. Noch keine Geschenkidee? In diesem Jahr gibt es ein besonderes Präsent: den packenden Roman „Zen Solar“. Er ist das Buch zur Energiewende. Hören Sie rein oder lesen Sie einen Auszug.

© Heiko Schwarzburger

Vor drei Jahrzehnten endete der Kalte Krieg - in Europa und weltweit. Bis dahin hatten sich an der innerdeutschen Grenze waffenstarrende Armeen gegenüber gestanden. Mehrfach war die Welt an den Rand eines Atomkriegs getaumelt. Ein alter Traum: Schwerter zu Pflugscharen Seit 1990 sind die früheren Schießplätze und Startbahnen verwaist, wuchern Heide und Wälder. Wo früher Panzer rollten und Kampfjets in den Himmel stiegen, blinken heute stille Solargeneratoren in der Sonne. Photovoltaik bietet die Chance, die verwahrlosten Liegenschaften des Kalten Krieges auf neue, friedliche Weise weiterlesen...