von: H. S. Eglund
24. Juli 2021
Kommentar

Video: Zen Solar – Roman zur Energiewende

Da war die Grube, ein gigantisches Geschwür, wuchernder Krebs in der grünen Haut der Erde. Zwei Männer standen am Rand des Kessels und sprachen kein Wort. Steil fiel der Boden in die Tiefe, wo Förderbänder röhrten, wo sich dröhnende Bagger durch dunklen Sand fraßen. Dumpf polterten die gefrorenen Brocken, krachten in die Loren, heiser schrien Güterwaggons.

© H.S. Eglund

Vor den Männern, unter ihnen, Schwindel erregend, breitete sich ein Mondkrater aus, bis zum Horizont dehnten sich graue und schwarze Dünen, fleckig von schmutzigem Schnee. Das war der Tagebau von Welzow. Der Wind fegte Staubschleier bis zur Anhöhe, wo die Männer standen. Feine Kristalle legten sich auf die Haut, fraßen sich in die Lungen und in die Augen. Scharfer Schlacke gleich verätzten sie die Schleimhäute und knirschten in den Ohren. Wütend zerrte der Wind an den dicken Wattejacken der Männer ... Hier sehen Sie das Video. (0:47 Min.) Der Roman von H.S. Eglund: Zen Solar weiterlesen...