von: Urs Heinz Aerni / Verlagsinfo Zytglogge Verlag Basel
1. August 2022
Kommentar

Buchtipp: „Durstig“ von Martina Rutschmann

"Das ist das schöne an gedruckten Büchern, dass ein gelesenes spontan wiederentdeckt werden kann, als wäre es eine Novität. Wie hieß es mal in der Werbung?: 'Das Buch, ein Wert, der bleibt'. Kaum sind Neuerscheinungen ein halbes Jahr alt, gehen Sie im Literaturbetrieb und im Feuilleton vergessen und kommen unter die Räder der Neuerscheinungen. Egal, wann das Buch gedruckt wurde, es ist eine Novität, wenn es entdeckt wird. Deshalb mein Tipp: Kauft den Roman von Martina Rutschmann und lasst Euch lesend verführen in die Geschichten von Menschen, die sich mit Fragen des Lebens und des Todes genauso auseinandersetzen müssen wie wir. Der Autorin gelang ein lesenswertes Buch mit starken Dialogen und zeigt unsere Endlichkeit auf aber auf eine Weise, mit der wir gut vorausschauen können."
Urs Heinz Aerni, Journalist und Redaktion Berg.Link

© Zytglogge Verlag

Alixe kann dem Sterben nicht mehr zusehen. Sie kündigt ihren Job auf der Krebsstation und beginnt mit dem Ausverkauf ihres bisherigen Lebens, um über die Runden zu kommen. Über Fabian, mit dem sie eine lose Liebschaft beginnt, macht sie Bekanntschaft mit dem bald 94-jährigen Forscher Carl. Die Mittdreissigerin fühlt sich wohl in der Gegenwart des charismatischen alten Mannes, aus dessen bewegtem Leben sie viel erfährt. Alixe beginnt versöhnlicher auf ihr eigenes Leben zu blicken. Sie lässt sich auf eine Beziehung mit Fabian ein, eine unbeschwerte Zeit beginnt. Doch diese dauert nicht weiterlesen...