von: Urs Heinz Aerni
30. Dezember 2022
Kommentar

Buchtipp: „Wir verlieren hoch“ von Beat Gloor

© edition b / Salis & Elster

Hat Beat Gloor mit »staat sex amen« und »uns ich er« bisher Sprachbeobachtungen angestellt und Wörter getrennt, um neue Bedeutungen zu erhalten, so ist sein Schritt auf das literarische Parkett ein ebenso großer Genuss. Gloor beobachtet, sinniert, versteht, schreibt auf. Das Ergebnis ist ein Buch voller kleiner und zum Teil surrealer Reflexionen über das Leben. »Wir verlieren hoch« besteht aus halb- bis mehrseitigen Miniaturen, die eine Geschichte erzählen, Überlegungen zum Kopfrechnen anstellen oder eine futuristische Welt zeichnen, in der Außerirdische Menschen für ihre weiterlesen...