• Wenn das Leben ruft

  • Fieber

  • Ein Frankfurter aus Afrika

  • Den an mich, auch in guten Zeiten

  • Von Markus Bundi

  • Die Vorbereitung der Tiere


von: Urs Heinz Aerni
16. Oktober 2020

Oma mit einem Teil des Starterkits

In Ihrem Buch «Mutter lässt grüßen» beleuchtet die Autorin Angela Weiss neue Zugänge zur der Rolle der Großmutter und Mutter für unsere charakteristische Prägungen.

© Angela Weiss - Pressebild

Urs Heinz Aerni: Es gibt eine Unmenge an Ratgebern und Sachbücher, auch für Mütter, brauchen wir noch ein Buch über Mütter?  Angela Weiss: Mein Buch ist all jenen gewidmet, die von einer Mutter geboren wurden und eben nicht exklusiv für Mütter. Die Perspektive ist diesmal nicht von der Mutter auf ihr Kind gerichtet sondern wir blicken zurück auf die Beziehung mit und zu unseren Müttern. Aerni: Das könnte zum Beispiel beuteten, dass ich mein Verhältnis zur Mutter überdenke. Was gibt es denn dabei zu entdecken? Weiss: Unsere Empfängnis, Schwangerschaft, Geburt und frühe weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
15. Oktober 2020

„Der Unvollendete“ von Lukas Linder

Der Dramatiker und Autor Lukas Linder schreibt vom glückssuchenden Anatol und schmückt damit das Programm der Literaturtage Zofingen vom 23. bis 25. Oktober.

© Kein & Aber Verlag

Dem in Bern lebenden Autor Lukas Linder liest man die Lust, mit schrägen Figuren zu spielen und das gewonnene Handwerk am Theater zu Papier zu bringen, aus jeder Zeile. Die Nichtakzeptanz, dass die guten Tage längst passé sind, scheint ein perfekter Nährboden für allerlei Visionen und Übungen der Unmöglichkeiten zu sein. Kauzigkeit kann im Alltag nerven, in den Romanen lieben wir sie, die kauzigen, schrulligen und weltfremden Charakteren. Der Umstand, dass Linder auch das polnische Lodz als sein zweiter Wohnort nennt, könnte der Verdacht zulassen, dass der grossartige André weiterlesen...

von: Münster Verlag Basel und Singen
12. Oktober 2020

Buchtipp: „Rosenegg – Der weiße Berg“ von P. B. W. Klemann

Sein erster historischer Roman und wir meinen: unbedingt lesen!

© Münster Verlag

Das Schicksal treibt den verwaisten Pfarrerssohn Kaspar Geißler dazu, als Soldat anzuheuern. Noch ahnt er nicht, dass sein Leben von Grausamkeit und Brutalität geprägt sein wird. Gemeinsam mit der Witwe Ottilie Zahner und seinem treuen Gefährten Bastian wird Kaspar einflussreichen Feldherren wie Wallenstein, Tilly und Bucquoy begegnen, er wird Gespräche mit dem großen René Descartes führen, und das Schicksal wird ihn in die Dienste des geheimnisumwobenen Grafen von Rosenegg bringen, einem Gespenst aus seiner Vergangenheit … Ich denke, also bin ich. Ich lese, also weiß weiterlesen...

von: Dincer Gücyeter / ELIF VERLAG, Nettetal (Deutschland)
9. Oktober 2020

Zu eiliger Buchmarkt

Ein Gastbeitrag vom Verleger und Herausgeber Dincer Gücyeter (Elif Verlag)

© Elif Verlag 2020

Liebe Leserinnen und Leser! Bald wird ELIF 10! In dieser Zeit musste ich mit Schrecken feststellen, wie eilig es der Buchmarkt hat. Wie viele gute Bücher zwischen seinen sich ununterbrochen drehenden Rädern untergegangen sind. Den Büchern wird eine Frist gesetzt, vieles, was erst vor sechs Monaten veröffentlicht wurde, wird von Redaktionen nicht mehr wahrgenommen. Diese Ungeduld ist meines Erachtens schon ein Angriff auf die wunderbare “Zeitlosigkeit“, auf den Geist der Literatur. Und jetzt, wegen des unverhofften Eintritts einer Pandemie, die uns allen unsere Verletzlichkeit weiterlesen...

von: Petra Lohrmann
8. Oktober 2020

Petra Lohrmann las „Die Andere“ von Izabela Leal

© Leipziger Literaturverlag

Dem Buch vorangestellt ist eine Einführung mit dem Titel "Alle Stimmen, die Stimme". Sie bereitet darauf vor, dass die Lektüre "einen Teil der Leserschaft unweigerlich verunsichern" wird. Diese Verunsicherung liegt nicht nur im Inhalt, sondern auch in der Form. Denn das Buch besteht aus 44 "Szenen", diversen "Erwägungen", Regieanweisungen und einem "Chor", der die Rolle eines Gerichts inne hat. Es spricht ein "ich", es erzählt von sich und von ihr, diesem "sie", das die Erzählerin begleitet, besetzt, ergänzt, traumatisiert, beflügelt, ausbremst.... Diese "Andere" ist ein Teil der weiterlesen...