• "Du gehörst dazu" von Veronika Hürlimann

  • "Wolfs Tochter"

  • Vom Fußballer zum Dichter

  • "Die Enthüllung" von Kerstin Chavent

  • Fernando Pessoa

  • "Civetta" von Elias Schneitter

  • Das Planetenrührwerk


von: Salis & Elster Verlag, Zürich
10. Juli 2022

Buchtipp: „Malefizien“ von Melchior Werdenberg

© Elster & Salis

Im Schnee und Nebel der Bergtäler geschieht Geheimnisvolles, über das niemand spricht. Ein Kind verschwindet spurlos, ein Wolf in Menschengestalt sucht sich seine Opfer, ein Gemeindepräsident wird von einem tödlichen Gruß aus dem fernen Afrika heimgesucht: Melchior Werdenberg kehrt in »Malefizien« zurück zu den Anfängen, zu seiner Herkunft in den Bergen. »Malefizien« präsentiert die Bergwelt in inspirierender Vielfalt und versammelt teuflische, historische und märchenhafte Geschichten ebenso wie Gegenwärtiges. Mit viel Empathie erzählt Werdenberg von schwierigen weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
9. Juli 2022

Petra Lohrmann las: „Drei daneben“ von Alan Bennett

© Wagenbach Verlag

  Alan Bennett wurde den deutschen LeserInnen durch sein charmantes, schlitzohriges und hintersinniges Buch "Die souveräne Leserin" bekannt. Nun liegen vier neue Geschichten vor, die nach Art der Talking Heads verfasst sind und der berühmten `souveränen Leserin´ in keiner Weise nachstehen. In diesen kurzen Monologen erfindet der unvergleichliche Alan Bennett neue Welten, die so absurd wie real, unterhaltsam und bedenkenswert sind. Die erste Geschichte, "Eine gewöhnliche Frau", dreht Racines Phèdre eine Umdrehung weiter. Verliebt sich bei Racine eine Frau in ihren weiterlesen...

von: Wunderhorn Verlag, Heidelberg / Red.
8. Juli 2022

Buchtipp: „Tiefenlager“ von Annette Hug

© Wunderhorn Verlag

Sie zerstreuen, vervielfachen und verteilen sich auf verschiedenen Kontinenten, überall da, wo Konzerne rund um den Globus nach sicheren Orten suchen. Fünf Menschen aus verschiedenen Nationen, eine Krankenpflegerin, ein Kraftwerkarbeiter, ein Nuklearphysiker, eine Finanzberaterin und eine Linguistin gründen einen Orden und entwickeln Methoden, um das Wissen über die Gefahren des Atommülls verlässlich zu dokumentieren und von Generation zu Generation weiterzugeben. Die Vision: Kein Mensch soll durch die Strahlung eines Endlagers für nukleare Abfälle getötet werden. Ein Roman über weiterlesen...

von: Redaktion Berg.Link Berlin und Zürich
7. Juli 2022

«China würde mich rausschmeißen»

Karin Wenger war seit 2009 für das Schweizer Radio und Fernsehen SRF in Asien unterwegs. Nun ist sie zurück und legt drei Bücher vor über Menschen, denen sie begegnet ist. Im Interview verrät sie nicht nur, warum es ein Vorteil ist, in diesem Job eine Frau zu sein.
Der Journalist Urs Heinz Aerni tourte mit Karin Wenger durch die deutschsprachige Schweiz und führte mit ihr an 10 Orten ein Podiumsgespräch. Dieses Interview ist ein Konzentrat daraus.

© Karin Wenger - Bild von Urs Heinz Aerni in der Pestalozzi-Bibliothek Zürich

  Urs Heinz Aerni: Willkommen zurück in der Schweiz! Karin Wenger: Danke! Es ist erfrischend wieder in einem Land zu sein, wo man in den Seen schwimmen und das Leitungswasser trinken kann. Aerni: Gibt es eigentlich auch eine Art Kulturschock für Schweizerinnen und Schweizer, die nach längerem Auslandaufenthalt wieder nach Hause kommen? Wenger: Das sagt man. Ich habe den nie wirklich gefühlt, sondern bin immer sehr schnell wieder im Schweiz-Modus und trenne wieder brav den Abfall … was mich jedoch immer wieder erstaunt, ist, worüber sich Menschen hier aufregend weiterlesen...

von: Schweizerische Energie-Stiftung SES, Zürich
6. Juli 2022

Photovoltaik weiterhin benachteiligt

Zürich, 06. Juli 2022 - Mit einer Revision verschiedener Verordnungen im Energiebereich setzt der Bundesrat Beschlüsse des Parlaments um. Allerdings ist die Ausgestaltung der vorgesehenen Auktionen für grosse Solaranlagen sowie der Vergütungssätze für Photovoltaik-Anlagen nicht zielführend. Der Bundesrat ist aufgefordert, nachzubessern, so dass die Investitionsrisiken für Photovoltaik minimiert und die Investitionssicherheit garantiert werden kann.

© Logo SES

  Mit der parlamentarischen Initiative Girod hat das Parlament Änderungen im Energiegesetz beschlossen, unter anderem die Einführung von Auktionen für grosse Solaranlagen. Die Vernehmlassung für die zugehörigen Verordnungen dauert bis am 8. Juli 2022. Die SES hat diese Verordnungen geprüft und ihre Empfehlungen beim UVEK eingereicht. Auktionsdesign ist unzureichend Die in der Energieförderverordnung EnFV vorgeschlagenen Auktionen bedürfen einer gründlichen Überarbeitung, bevor wir sie unterstützen können. Vorgesehen ist, dass alle grösseren PV-Projekte um den weiterlesen...