• Literaturtage Zofingen: NORWEGEN

  • Samowar & Huflattich

  • Warum wir weniger Religion brauchen

  • Kennen Sie die Schimpfmaschine von Beat Gloor?

  • Nightfall: Hidden World


von: Dabux Verlag Werdenberg (Schweiz)
20. August 2019

Schweizer Jugendbücher jenseits von Heidi

Vor vier Jahren erst wurde der da bux Verlag gegründet, um leseschwache Jugendliche zum Lesen zu motivieren. Die Geschichten sind ganz nah dran am Alltag der Jugendlichen. Sie haben das Schweizer Jugendbuch neu belebt und auch Debatten ausgelöst. In diesem Herbst erscheinen Jugendbücher zu den Tabuthemen Sexting, Homosexualität und Gewalt.

© Dabux Verlag Alice Gabathuler Stephan Sigg Thomas Zai

«Mit unseren Büchern wollen wir Jugendliche fürs Lesen motivieren», sagt Alice Gabathuler, die zusammen mit Stephan Sigg und Tom Zai 2016 den da bux Verlag gegründet hat. Die drei Neuverleger profitieren von ihren jahrelangen Verlagserfahrungen als Autoren bei Schweizer und deutschen Verlagen. Durch ihre eigene Tätigkeiten als Autoren, bei Lesungen und als Lehrer wissen sie: «Zu viele Bücher auf dem Markt erreichen Jugendliche in der Schweiz nicht, weil sie nicht ihre Sprache sprechen, zu komplex sind oder nicht die Lebenswelt von jungen Menschen authentisch abbilden.»Die Bücher weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
18. August 2019

„Freiheit der Gedanken“

Wir befragen Schreibende nach ihrem Verhältnis zur Sprache, zur Arbeit und zu Büchern. Jetzt mit Corina Burkhardt.

© pd Corina Burkhardt

Urs Heinz Aerni: Die Kraft der Sprache ermöglicht... Corina Burkhardt: die tiefgründige Auseinandersetzung mit einem Thema. Aerni: Mein Lieblingsschreibort ist: Burkhardt: in einem gemütlichen Café. Aerni: Der Lesende darf mein Buch... Burkhardt: genießen und weiterempfehlen. Aerni: Eine Welt ohne Bücher würde... Burkhardt: mich meiner Fantasien berauben. Aerni: Die Fähigkeit des Lesens ermöglicht... Burkhardt: in neue Welten einzutauchen. Aerni: Die Arbeit mit Sprache und Geschichten bedeutet für mich... Burkhardt: die Freiheit der weiterlesen...

von: S&E Schweiz
17. August 2019

Neue Wege nach den Sommerferien

Schülerinnen und Schüler müssen sich nach den Ferien neue Schulwege angewöhnen. Was gilt es zu beachten?

© S&E Schweiz

          Der Verein Schule und Elternhaus S&E Schweiz empfiehlt: Wenn möglich sollen die Kinder den Schulweg selbstständig bewältigen. Was sind die Vorteile? Die Kinder werden schneller vertraut mit dem Verkehr Sie können richtiges Verhalten im Strassenverkehr trainieren Sie lernen in unbewachten Freiräumen Verantwortung zu übernehmen Die Kinder dürfen auch etwas Abenteuer erleben Es können neue Freundschaften geknüpft und gefestigt werden Die Horizonte werden erweitert, durch Erlebnisse, Gespräche und geografische weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
16. August 2019

Mob im Web

Haben Sie gewusst, dass sich Swisscom-Kunden gegen die massive Gebührenerhöhung für Papierrechnungen mit einem Brief erfolgreich wehren können? Doch etwas anderes beschäftigt mich mehr:

© pd

Von uns Medienschaffenden wird in der Regel erwartet, Hintergründe erfahren zu wollen, besonnen zu recherchieren, Umstände sachlich einzuschätzen, aufzuklären und mit sprachlichem Feingefühl zu informieren, zu kommentieren und komplexe Ereignisse in unserer komplizierten Welt einzuordnen. Es gab Zeiten, in denen ihre Arbeit auf klar definierten Kanälen wie Zeitung, Magazin, Radio und Fernsehen genossen oder konsumiert und auch die Möglichkeit genutzt werden konnte, sich per Leserbrief an der Debatte einzuschalten. Für das Medium stand eine Redaktion in der Verantwortung, für weiterlesen...

von: SPRACHSALZ: Valerie Besel / Red.
14. August 2019

LITERARISCHE HERZSTÜCKE – DAS PROGRAMM

Die 17. Internationale Literaturtage Sprachsalz (6.–8.9.2019) in Hall in Tirol überraschen einmal mehr mit der Auswahl an Autorinnen und Autoren. Eine geballte literarische Kraft trifft die schmucke Kleinstadt in Tirol. Folgende Informationen erhielten wir soeben zugesandt.

© Sprachsalz: Parkhotel Hall i. Tirol

Die AutorInnen der 17. Auflage der Internationalen Literaturtage Sprachsalz (6.–8. September 2019) erzählen von monströsen Realitäten, über das leise Unglück, außergewöhnliche Freundschaften und zeigen ein berauschendes Panoptikum unserer Wirklichkeit. Neben Vladimir Sorokin, Elke Heidenreich, Zoltán Danyi, Philipp Weiss oder Durian Sukegawa sind viele weitere internationale literarische Stimmen zu Gast: Darunter Herta Müller oder Ernst Molden beim großen Sprachsalz-Abend am Samstag. Der Eintritt für alle Veranstaltungen im Parkhotel, dem Kurhaus, im Medienturm Ablinger.Garber weiterlesen...