• Die sanfte Stimme mit Ausdruck: sonix

  • Küchenirrtümer

  • uns ich er 2.0 – Beat Gloor

  • Das Ende der Kunst

  • Neu: PétNat


von: Urs Heinz Aerni
5. März 2020

«Zum Trotz der Schwerkraft»

Weingut zum Sternen präsentierte in Zürich den PétNat 2019 mit vom Künstler Tobias Gutmann gestalteten Etiketten.

© Weingut zum Sternen PétNat 2019

Die Stimmung war fröhlich, das Publikum im Zürcher Lokal Smith and de Luma. gespannt, auf die Enthüllung dieses neuen Hefeweins mit dem poetischen Namen «pétillant naturelle» oder eben kurz PétNat. Der Aargauer Winzer Andreas Meier lud mit seinem Team und seiner Tochter Salomé zur Vernissage ein. Der junge Künstler und Gestalter Tobias Gutmann (https://tobiasgutmann.com) wurde eingeladen, die Etiketten dieses sprudelnden Naturweins zu gestalten. Entstanden sind sechs verschiedene Illustrationen, die dem durch die Hefeverteilung je leicht unterschiedlichen Charakter weiterlesen...

von: SRH Fernhochschule – The Mobile University, Riedlingen
4. März 2020

Arbeitsrechtliche Fragen zum Corona-Virus: Zahlt der Arbeitgeber bei Corona-Quarantäne?

Meetings und Messen werden abgesagt, Kindergärten und Schulen werden geschlossen und Arbeitsplätze bleiben leer. Das Corona-Virus hat unseren Alltag erreicht. Wie sich die rechtliche Situation für Arbeitnehmer im Fall von Quarantäne, Zwangsurlaub und geschlossenen Kindergärten gestaltet, erklärt Prof. Dr. Simon A. Fischer, Studiengangsleiter Wirtschaftsrecht an der SRH Fernhochschule – The Mobile University.

© Rechtsexperte Prof. Dr. Simon A. Fischer klärt arbeitsrechtliche Fragen zum Corona-Virus. Das Foto: SRH Fernhochschule Riedlingen

Liebe Leserin, lieber Leser haben Sie sich auch schon gefragt welche Rechte Arbeitnehmer im Fall einer Corona-Quarantäne haben? Rechtsexperte Prof. Dr. Simon A. Fischer von der SRH Fernhochschule hat die wichtigsten Informationen für Sie zusammengetragen: Krankschreibung und Krankengeld: Wer zahlt das Gehalt im Krankheitsfall?  Im ersten Schritt gilt bei einer Erkrankung infolge einer Corona-Infektion dasselbe wie bei anderen Krankheitsfällen: Man meldet sich beim Arbeitgeber unverzüglich krank und lässt sich vom Arzt krankschreiben. Dann zahlt der Arbeitgeber für maximal weiterlesen...

von: H. S. Eglund
1. März 2020

Tipp: Die Fülle der Ozeane

Skandale im Fürstenhaus, ein Spielcasino und Schildkröten auf dem Dach: Monaco hat viele Seiten. Der Besuch im Zwergenstaat gerät zum Abenteuer. Doch nach dem Nervenkrieg auf den Straßen wird die Geduld belohnt.

© H.S. Eglund

Schon die Anfahrt ist ein Test: Nach der Ausfahrt von der französischen Autobahn sind mehrere Tunnel nach Monaco gesperrt. Blechkolonnen stauen sich auf den Ausweichrouten, rutschen träge – sehr träge – in Richtung Zentrum. Irgendwie ähnelt die Stadt Hongkong, den grauen Vororten von Sha Tin, wo jeder Betonblock ein eigens Stadtviertel für Tausende Seelen ist. Kein Wunder, denn auch Hongkong klebt an Hängen, die zum Meer abfallen, platzt aus allen Nähten. Dort sind die Wohnungen so klein wie Briefkästen, um Millionen Kulis unterzubringen. In Monaco sind die Briefkästen so groß weiterlesen...

von: Literaturfestival Leukerbad
28. Februar 2020

Leukerbad feiert 25 Jahre Internationales Literaturfestival

Mit einem sehenswerten besetzten Programm feiert das Internationale Literaturfestival Leukerbad am letzten Juniwochenende sein 25-jähriges Bestehen.

© Jutta Person (li) und Judith Schalansky bei der Präsentation der Naturkunden-Reihe (Fotocredit: Literaturfestival Leukerbad, Ali Ghandtschi)

Neben Schweizer Autorinnen und Autoren werden wiederum internationale Gäste erwartet. Die Gesprächsreihe «Perspektiven» beleuchtet kulturelle und gesellschaftspolitische Themen und gibt Einblick in die Literatur des spanischsprachigen Raums, teilweise in einer neuen Kooperation mit dem «Reportagen»-Magazin. Weitere Schwerpunkte bilden erneut das literarische Übersetzen und die Lyrik.   Literarische Wanderung am 25. Juni 2020 Traditionell eröffnet die Literarische Wanderung das Festivalwochenende. Begleitet von zwei literarischen Stimmen führt die Wanderung am weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
26. Februar 2020

Lachend die Wahrheit ertragen

Die Goldfarb-Zwillinge sind Kabarettistinnen, die ihr Geschwisterdasein auf die Bühne bringen, mit großem Erfolg.

© Lisa und Laura Goldfarb - Pressebild

Urs Heinz Aerni: Seit wann wussten Sie beide, dass Sie nicht nur irgendwie das Leben teilen, sondern auch dasjenige auf der Bühne? Laura Goldfarb: Als wir mit sechs Jahren kleine Rollen im Opernhaus spielen durften, haben wir festgestellt, dass wir uns auf der Bühne viel besser verstehen als im normalen Leben. Seitdem versuchen wir, so oft wie möglich zu zweit auf der Bühne zu stehen. Das ist für uns die pure Erholung, außerhalb der Bühne fliegen die Fetzen. Aerni: In der Ankündigung vergleichen Sie sich u. a. mit der Schuh- oder Körbchengröße um festzustellen, dass sie weiterlesen...