• Der Metro-Medizinmann

  • Tiefenbrunnen

  • Ein Adler Springt Aus Meiner Stirn

  • Die Ankunft der Bäume


von: pd / uha
18. April 2017
Kommentar

9. BERG & BUCH in Lenzerheide

Mit der 9. BERG & BUCH endet der Kulturwinter des Hotels Schweizerhof Lenzerheide.
Christoph Simon erhielt von Manuela und Lukas Hofstätter einen Trennstab von der Migros

© Christoph Simon erhielt von Manuela und Lukas Hofstätter einen Trennstab von der Migros

Mit der 9. BERG & BUCH endet der Kulturwinter des Hotels Schweizerhof Lenzerheide.“So bald ich endlich die Fütterungszeiten im Zoo kannte, wollten die Kinder lieber in den Europapark.“ Eine der vielen Szenen aus dem aktuellen Programm von Christoph Simon. Oder haben Sie auch schon versucht den Trennstab des Kassenfließbandes in der Migros zu kaufen? Gar nicht so einfach. Simon vergnügte das Publikum mit Wahrnehmungen eines jungen Vaters so treffend, dass das Lachen bei vielen aus einem Wiedererkennen herrührte. Falls Sie sein Programm „Zweite Chance“ noch nicht erlebt weiterlesen...

von: Markus Gasser SRF
18. April 2017
Kommentar

Buchtipp: Universelle Fragen in Obwaldner Dialekt.

Hanspeter Müller-Drossaarts starke Gedichte «zittrigi fäkke» Markus Gasser hat sie gelesen.
Bildfluss Verlag

© Bildfluss Verlag

Der bekannte Schweizer Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart blickt in rund 90 Gedichten mit der Distanz eines halben Lebens auf die Sprache und die Menschen im Kanton Obwalden, wo er seine Kindheit verbracht hat. In kurzen, präzisen Sprachbildern zeichnet der Autor aus der Innenperspektive einen Menschenschlag, der den Zumutungen des Lebens nicht stumm, aber mit der Wortkargheit des Berglers begegnet. Das träfe Wort gilt, komme es polternd oder scheu daher, gewitzt oder aus tiefer Existenznot heraus.   Wenige Worte führen zu existentiellen Fragen Die Beschränkung auf weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
18. April 2017
Kommentar

Buchtipp: Sonntagmorgen

Eine Erzählung von Christine Trüb
Limbus Verlag

© Limbus Verlag

Eine kleine Französin mit dunklen Stirnfransen und hellem Lachen trifft in einem Hotel auf einen reichen älteren Amerikaner, der sie vom Fleck weg heiraten will. Sie sagt schließlich Ja zu einer trotz allen Wohlstands ungewissen Zukunft und lässt sich leichtsinnig auf den Versuch eines mondänen Lebens ein. An diese kleine Französin muss sie beispielsweise denken, wenn sie ganz bei sich ist und alle Zeit der Welt hat, um ihren Erinnerungen nachzuforschen. Es beginnt eine rastlose Spurensuche, die ihr nach und nach den geheimen Zusammenhang von Offensichtlichem und Verborgenem, von weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
15. April 2017
Kommentar

Tipp für Naturfreunde in der Schweiz: Pfingstexkursion von BirdLife

Erleben Sie die Natur im Albula-Gebiet in Graubünden zusammen mit Ornithologen und Botanikerinnen.
BirdLife Zürich

© BirdLife Zürich

In dieser Region Graubündens wurde nicht nur der neue Heidi-Film gedreht, sondern auch Bartgeier brüten hier mit Erfolg. Das Gebiet Albula erstreckt sich von Vaz/Obervaz über Schmitten bis Bergün und von Bivio über Marmorera und Savognin bis Alvaschein. Parc Ela (benannt nach dem Piz Ela) ist der größte Naturpark der Schweiz. Diese vielseitige Landschaft um die Alpenpässe Albula, Julier und Septimer mit ihrer ursprünglichen Natur sollen geschützt und gepflegt werden, in Koexistenz mit den hier lebenden Menschen. Wir besuchen die Alp Flix und die Region Filisur. Ornithologen und weiterlesen...

von: Martin Kunz
14. April 2017
Kommentar

Das Kreuz mit dem Kreuz

Der Mensch ist konkret gewordener Gott. C. G. Jung
Abbildung: Der Mensch als Kreuz. Agrippa von Nettesheim 1533

© Abbildung: Der Mensch als Kreuz. Agrippa von Nettesheim 1533

                          Einer meiner Freunde versucht immer wieder, mich vom Humanismus abzubringen. Warum? Weil es, so der Freund, letztlich nicht um den Menschen gehe, sondern um Gott.  Man mag irritiert sein über dieses Argument, aber ich lasse mich nun einmal auf sein Gedankenspiel ein. Ich will aber diesen Gedanken, improvisierend, wider die Absicht des Freundes gerade humanistisch denken, nämlich so: Auch Gott ist noch nicht bei sich. Es bedarf des Menschen, der erkennend und weiterlesen...