• Winter in Wien

  • Schöne Gedichte

  • Die Geheimsprachen der Liebe

  • "Du gehörst dazu" von Veronika Hürlimann

  • Briefe an Mimi

  • https://www.futurumverlag.com/ch/futurum-verlag/neuerscheinung/good-morning-henry

  • Für eine andere Literatur


von: Lindemanns Bibliothek
4. November 2016

Buchtipp: Jack Kerouac konnte nicht Autofahren

Thomas C. Breuer zu lesen ist Genuss!

© Infoverlag

Seit bald 40 Jahren bereist Thomas C. Breuer als Kabarettist und Schriftsteller Deutschland und die Schweiz, seine bevorzugte Weidegründe liegen jedoch in Nordamerika, was nicht ohne Folgen geblieben ist: Über 50 Auftritte in der Neuen Welt, vorwiegend für Goethe-Institute. In zahllosen Büchern („Küss mich, Käfer!“), Radiosendungen für WDR und DLF, Artikeln für die Süddeutsche Zeitung und das America Journal und Bühnenprogrammen („Der Milde Westen“ mit Los Santos) hat er sich bevorzugt mit den USA auseinandergesetzt und sie teilweise „the hard way“ durchquert, im weiterlesen...

von: Heiko Schwarzburger
3. November 2016

Premiere: Vorstellung des Romans Zen Solar in Berlin

Am 19. November 2016 wird der Energiewenderoman Zen Solar von Autor Heiko Schwarzburger (alias H. S. Eglund) in Berlin offiziell vorgestellt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr und findet im Zentrum für Harmonische Bewegung statt. Anschließend gibt es eine kleine Premierenfeier.

© Alle Interessenten sind herzlich eingeladen

Die Energiewende ist nicht nur eine technische Aufgabe. Sie verändert die Gesellschaft auch in sozialer und kultureller Hinsicht. Denn Sonnenstrom bietet die Chance, die Energiepreise nachhaltig zu senken. Netzferne Regionen kommen überhaupt erstmals in den Genuss einer stabilen Versorgung mit Elektrizität. Sonnenstrom stärkt aber auch die Bürgerinnen und Bürger, die sich unabhängig machen wollen – unabhängig von den Stromkonzernen und vom Staat. So gesehen, geht die solare Selbstversorgung mit einem tiefgreifenden kulturellen Wandel einher. Die technische Energiewende und der weiterlesen...

von: Pressedienst BaldWiena FolksWaisen
2. November 2016

Ausgehtipp Zürich: BaldWiena FolksWaisen

Die Band um den Schriftsteller und Musiker Heinz D. Heisl ist auf Tour und macht Halt in Zürich. Am 9. November um 19:30 Uhr beim LITERARISCHEN CLUB ZÜRICH (vormals Lesezirkel Hottingen) im Salon by Rüffer & Rub an der Konkordiastraße 20, 8032 Zürich

© pd Magdalena Kauz

BaldWiena FolksWaisen ist ein literarisch–musikalisches Projekt, gegründet in Wien in der Fuhrmannsgasse (8. Bezirk). In und mit dem vom Schriftsteller Heinz D. Heisl gegründeten Projekt arbeiten professionelle Musiker aus verschiedenen Genres – sowohl in der Studioarbeit als auch auf der Bühne – zusammen. Merkmale des Wiener–Liedes vermischen sich mit Elementen des Blues oder des Reggaes (daraus entwickelte sich der Blue-Danubian-Reggae). Das traditionell Bissige und das unvermeidlich Schwarze im Wiener Humor liegt in den Liedern und zugleich aber auch eine Wehmut. Weltferne weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
1. November 2016

Stefanie Kunckler – Filigraner Jazz

Stefanie Kunckler steht für filigranen Jazz und schafft mit ihrem Kontrabass Atmosphären, die nachhallen oder anders gesagt, in einem zu ruhen scheinen. Entdecken Sie ihre Musik! (Urs Heinz Aerni)

© Foto: Samuel Ammann

Geboren 1979 in Brugg AG und aufgewachsen im ländlichen Dorf Birr, unmittelbar am Waldrand, lernte Stefanie Kunckler als Tochter eines Klavierlehrers schon früh Klavier spielen, später auch Gitarre und E-Bass. Etwa 19-jährig zupfte sie jedoch auf einem herumstehenden Kontrabass herum und es war schnell klar, dass dies passt. In Zürich nahm sie Unterricht bei dem damaligen Studenten Tobias von Glenck und begann im Herbst 2003 den Vorkurs an der Zürcher Hochschule der Künste und bereitete sich bei Christoph Sprenger auf die Aufnahmeprüfung vor. Im Frühjahr 2004 bestand sie diese und weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
1. November 2016

13. Frauenfelder Buch- und Druckkunst-Messe

4.–6. November 2016. Vom Atelier Bodoni veranstaltet im Eisenwerk in Frauenfeld. Kommen Sie uns besuchen, besichtigen Sie unsere Werkstätten und lassen Sie sich von den vielen internationalen Ausstellern der Buch- und Druckkunst in Gutenbergs Welt entführen!

© art-tv.ch

Die Frauenfelder Buch- und Handpressen-Messe ist eine einzigartige Werkschau von Büchern, Gestaltung, Drucken, Einbänden und Papieren. Veranstaltet wird sie alle zwei Jahre, in diesem Jahr bereits zum 13. Mal. Auf der Messe, die in zwei Hallen im historischen Eisenwerk in Frauenfeld stattfindet, präsentieren sich alte Handwerke im Bereich Druck und Papier und zeigen zeitgenössische, künstlerische Anwendungsmöglichkeiten von Bleisatz, Handpressendruck, Kupfertiefdruck, Handbuchbinderei, Holz- und Linolschnitt, Typografie, Papierschöpfen, Papierkunst, Druckkunst und weiterlesen...