• Ifni, Spaniens letztes koloniale Abenteuer

  • Alpentram

  • Unser Haus dem Himmel so nah

  • Heimliche Zeugen

  • Im Spiel dem Leben Freiheit schenken

  • Jenseits des Abrundes

  • Kleist - der letzte Akt

  • © Ludwig Rauch

    Kulturtipp: H. S. Eglund auf Lesetour in der Sch...

    Donnerstag, 16. September 2021

    Autor und Mitherausgeber von Berg.Link, H. S. Eglund, stellt seinen Roman "Nomaden von Laetoli" in der Schweiz vor. weiterlesen...

  • © Dörlemann Verlag

  • © Das neue Postgebäude, an der Wankdorfallee, am Freitag 5. Juni 2015 in Bern. © Marcel Bieri Pressebild der Schweizerischen Post AG: https://www.post.ch/api/censhare/asset/265321/master/image/0/265321_master

    P wie Panne oder Post

    Samstag, 11. September 2021
  • © Moulin de la Rouchotte in Frankreich, geführt von Claudia Zangger und Jonathan Stauffer - pd

    Das Ende der Analyse

    Freitag, 10. September 2021

    Grundsätzliches: Gastbeiträge müssen und sollen nicht die Haltung der Redaktion entsprechen, sondern dazu einladen, in alle Richtiungen weiterlesen...


von: Urs Heinz Aerni
4. Juni 2015

Neues Besuchszentrum der Vogelwarte

Schweiz: Die Vogelwarte Sempach eröffnete ein neues Besuchszentrum und eine famose Ausstellung rund um das Leben der Vögel und der Natur um sie herum.

© Vogelwarte Sempach

Nun bietet die Vogelwarte Sempach (Kanton Luzern) den Besucherinnen und Besuchern ein die Welt der einheimischen Vögel. Das Besuchszentrum soll die Bevölkerung für Vögel begeistern und für deren dringenden Schutz werben. Star, Schwalbe oder Storch? Im neuen Besuchszentrum werden alle Besucherinnen und Besucher selber zum Vogel. Am Eingang erhält jeder Gast einen Ring, mit dem er die interaktiven Elemente der Erlebnisausstellung aktivieren kann. Der Ring zeichnet auf, wie lange der Gast sich den Themen Fortpflanzen, Fressen, Überleben, Federn, Fliegen und Vogelzug gewidmet hat. weiterlesen...

von: Monica Heinz
1. Juni 2015

Ein Buch das berührt.

Unsere Gastautorin Monica Heinz hat das Buch "Bajass" von Flavio Steimann gelesen...

©

Der kurze Roman von Flavio Steinmann auf knapp 130 Seiten, besticht durch seine bildhafte Sprache durchsäht von bäuerlichem und seemännischem Ausdrücken, die zur Atmosphäre und der Zeit in der die Geschichte spielt, passen. Alles beginnt mit einem Doppelmord auf einem einsamen Hof, die Bauersleute wurden brutal ermordet, die Betroffenheit im Dorf hält sich aber in Grenzen, da sie mehr geduldet als geachtet waren. Albin Gauch der Ermittler, ist selbst eine tragische Figur der mit seinem Leben und seiner nachlassenden Gesundheit hadert. Das Verbrechen beschäftigt ihn und er will weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
23. Mai 2015

Ein unguter Trend in den Gärten der Vorstadt

Insekten und Vögel verschwinden aus den Vorstadtgärten. Warum?

© Zimmermann AG Domat/Ems: Laubbläser

Seit etwa drei Jahren ist er weg. Unser Grauschnäpper. Auch der Fichtenkreuzschnabel saß vor Jahren zum letzten Mal auf einer Tannenspitze. Das Verschwinden dieser Vögel im Quartier ist die Quittung für das sogenannte verdichtete Bauen, die Opferung von Bäumen zugunsten Ziersträucher und der Auslagerung der Gartenarbeiten an umsatzorientierten Unternehmen. Man erinnere sich an die Zeiten, in denen der Hauswart mit der Zigarre im Mundwinkel den Vorplatz wischte oder als der Hausbesitzer am Samstag da und dort die Ästchen abzwickte. Heute haben die Wohnungseigentümer für solche und weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
22. Mai 2015

Erzählen und kulturelle Bildung

Die Märchen-Stiftung Walter Kahn in Volkach veranstaltet anlässlich ihres 30-jährigen Jubiläums in Zusammenarbeit mit der Akademie Remscheid für Kulturelle Bildung e.V., dem Verein Erzählkunst e.V. und dem Verband der Erzählerinnen und Erzähler e.V. in Münsterschwarzach eine Tagung zum Thema ‚Erzählen und kulturelle Bildung – Modelle, Konzepte, Utopien.’ Dies ist der Beginn eines Tagungszyklus‘, der vom 2.-4. Mai 2016 an der Akademie Remscheid für Kulturelle Bildung e.V. fortgesetzt wird.

© pd

pd / Seit ca. 10 Jahren gibt es deutschlandweit Langzeitprojekte an (Grund)Schulen und Kitas, in denen professionelle ErzählerInnen für mind. 1 Jahr internationale Märchen und Mythen frei erzählen – nicht vorlesen. Der Erfolg ist außerordentlich. Die ‚digital natives‘ hängen fasziniert an den Lippen der ErzählerInnen, die ohne jede medialen Hilfsmittel die abenteuerlichsten Geschichten in den Köpfen der Kinder entstehen lassen. Das ist ‚Kino im Kopf‘ - inszeniert allein über Sprache, Gesten, Mimik der ErzählerInnen. Die Rückmeldungen der PädagogInnen und die weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
20. Mai 2015

Buchtipp: Giganten

In seinem neusten historischen Roman führt uns Claude Cueni auf eine spektakuläre Reise durch die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts.

© pd Wörerseh Verlag

»Giganten« erzählt die Geschichte zweier Freunde, die im ewigen Wettstreit um das größte Bauwerk der Welt zu Rivalen werden; es ist das Drama zweier Rivalen, die im Wettstreit um eine Frau zu Feinden werden. Der eine ist der kühl berechnende Visionär und Ingenieur Gustave Eiffel, der geniale Eisenmagier, der den Eiffelturm erbaute; der andere der Bildhauer Frédéric Bartholdi, ein Künstler aus Leidenschaft, der von der Idee besessen ist, einen weiblichen Koloss von Rhodos zu erschaffen, und die Freiheitsstatue errichtete. Zwischen den beiden Männern steht eine junge Pariserin, die weiterlesen...