• Literaturtage Zofingen: NORWEGEN

  • Samowar & Huflattich

  • Warum wir weniger Religion brauchen

  • Kennen Sie die Schimpfmaschine von Beat Gloor?

  • Nightfall: Hidden World


von: Urs Heinz Aerni
2. April 2019

„Humorvoll schimpfen ist eine schöne Sache“

Der Musikkabarettist und Liedermacher FALK lebt in Berlin und tourt durch das deutschsprachige Europa. Wir stellten ihm ein paar Fragen, vor einem Auftritt im Kulturkeller La Marotte in Affoltern am Albis bei Zürich.

© FALK Pressebild

Urs Heinz Aerni: Lieber Falk, ich spreche mal Sie so an, ok? FALK: Das ist nur richtig. Denn ich heiße ja so! Aerni: Sie sind in Wuppertal geboren, leben heute in Berlin. Wieso zieht alles nach Berlin? FALK: Ich bin 2011 für meinen Masterstudiengang in Geschichtswissenschaften nach Berlin gezogen. Es hat also keine Hype-Gründe, wenngleich ich sehr gerne in Berlin lebe. Mich zieht es aber auch immer noch regelmäßig in die alte Heimat. Aerni: Mit Ihrem Soloprogramm kommen Sie nun auch in die Schweiz, welche Erfahrungen als Künstler haben Sie denn schon mit diesem Alpenland weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
1. April 2019

„… erstaunlich, wie viel sich dort verborgen hält“

Wir fragen Schreibende zu ihrer Arbeit, zur Sprache und zu Büchern. Jetzt mit Gabriela Widmer.

© Gabriela Widmer - VICON-Verlag

            Urs Heinz Aerni: Die Kraft der Sprache ermöglicht... Gabriela Widmer: Bilder zu erschaffen. Das geht auch tadellos andersherum. Was war zuerst - das Wort oder das Bild? Aerni: Mein Lieblingsschreibort ist: Widmer: Ist allerseits dort, wo mein Herz und mein Bauch angesprochen wird. Aerni: Der Lesende darf meine Bücher... Widmer: Wie Jelly Beans futtern. Die Geschmacksrichtung ist überraschend Aerni: Eine Welt ohne Bücher würde... Widmer: Würde mich zum schreiben bringen. Aerni: Die Fähigkeit des Lesens weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
31. März 2019

„… mit Eselsohren versehen“

Wir fragen Schreibende zu ihrer Arbeit, zur Sprache und zu Büchern. Jetzt mit Isolde Schaad.

© © Ayşe Yavaş - Limmat Verlag

Urs Heinz Aerni: Die Kraft der Sprache ermöglicht... Isolde Schaad: die Schaffung von Gegenwelten, und Oasen der Phantasi Aerni: Mein Lieblingsschreibort ist: Schaad: das Bellecafé in Zürich, zum Zweck der Feldstudien Aerni: Der Lesende darf meine Bücher... Schaad: mit Eselsohren versehen Aerni: Eine Welt ohne Bücher würde... Schaad: einen Kahlschlag in meiner Lebenswelt bedeuten Aerni: Die Fähigkeit des Lesens ermöglicht... Schaad: dialektisch zu denken, die Vorstellungswelt zu stärken Aerni: Die Arbeit mit Sprache und Geschichten bedeutet für weiterlesen...

von: Hochneun - BücherSCHOPF Zürich
30. März 2019

Kulturtipp in Zürich: BücherSCHOPF – Der Literaturclub Albisrieden

Bücherschopf - Der Literaturclub in Albisrieden, Mittwoch, 3. April 2019 um 19:30 Uhr, Schopf, Altstetterstraße 334, 8047 Zürich
Freier Eintritt, ohne Anmeldung mit anschließendem Apéro

© Schopf hochneun Zürich

  Sinem Tunakan, Urs Heinz Aerni, Martin Kunz und Ralf Schlatter präsentieren diese literarischen Entdeckungen: „Victory“ von Jeanine Osborne (Wolfbach Verlag). Eine Art Tagebuch in vier voneinander unabhängigen, jedoch zugleich miteinander verknüpften Abteilungen: in freien Rhythmen beschreitet Jeanine Osborne das Terrain von Verlust und Überleben und eröffnet so eine Topografie des Inneren – präzis und ironisch, fiktional und persönlich. „Der letzte Schritt der Vernunft“ von Matthias Jäger (Bucher Verlag). Welche Personen, welche Ereignisse sind weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
29. März 2019

„… zu schweben“

Wir fragen Schreibende zu ihrer Arbeit, zur Sprache und zu Büchern. Jetzt mit Mireille Zindel.

© Kein & Aber Verlag

Urs Heinz Aerni: Die Kraft der Sprache ermöglicht... Mireille Zindel: zu schweben Aerni: Mein Lieblingsschreibort ist: Zindel: zu Hause Aerni: Der Lesende darf meine Bücher... Zindel: Er darf alles Aerni: Eine Welt ohne Bücher würde... Zindel: Bücher verfassen Aerni: Die Fähigkeit des Lesens ermöglicht... Zindel: in andere Welten einzutauchen Aerni: Die Arbeit mit Sprache und Geschichten bedeutet für mich... Zindel: Geheimnisse, die doch immer Geheimnisse bleiben, ans Tageslicht zu holen     Mireille Zindel, 1973 geboren weiterlesen...