• Wenn das Leben ruft

  • Fieber

  • Ein Frankfurter aus Afrika

  • Den an mich, auch in guten Zeiten

  • Von Markus Bundi

  • Die Vorbereitung der Tiere


von: Urs Heinz Aerni
31. Januar 2015

Ausgehtipp Basel: Lese ’15

Geförderte Autorinnen und Autoren präsentieren in Basel ihre Texte

© Lese '15 Basel

Der Fachausschuss Literatur der beiden Basler Kantone präsentiert geförderte Autorinnen und Autoren Der Fachausschuss Literatur ist zu Gast im GGG Atelierhaus Basel und präsentiert geförderte Autorinnen und Autoren: Einblicke in noch unveröffentlichte Manuskripte gewähren Urs Allemann, Hansjörg Betschart, Irena Brezná, Lukas Gloor, Christoph Keller, Birgit Kempker, Gianna Molinari und Daniel Zahno. Auch anwesend sein wird die Autorin Birgit Kempker, die fürs 2015 eine Schreibresidenz im GGG Atelierhaus bezogen hat. GGG Atelierhaus Froburgstraße 4 4052 weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
28. Januar 2015

Eine Karriere in der Buchbranche?

Die Leipziger Buchmesse als Wegweiser in die Berufswelt?

© pd

Viele Studenten träumen von einem Einstieg in die Buch- und Verlagsbranche. Doch die Konkurrenz ist groß. Zum Karrieretag der Leipziger Buchmesse am 13. März können Schüler, Studenten und Berufseinsteiger sich über die zahlreichen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten informieren. Sie erhalten in Workshops, Vorträgen und Diskussionen Einblick in Branchentrends, Jobprofile und Aufstiegschancen. Die Verlagswelt wandelt sich und mit ihr die Berufsbilder und -chancen. Gerade das bietet Einsteigern die beste Möglichkeit, mit frischen Ideen einen Schritt in die Verlagswelt zu wagen weiterlesen...

von: LCB
27. Januar 2015

Ausgehtipp Berlin: Anne Weber

Lesung mit Anne Weber
Gesprächspartner: Cécile Wajsbrot und Erdmut Wizisla
Moderation: Maike Albath

© Cover S. Fischer Verlag

Die Schriftstellerin Anne Weber führt eine Doppelexistenz: Sie ist eine deutsche Französin oder vielleicht auch eine französische Deutsche, verfasst ihre literarischen Werke in beiden Sprachen und übersetzt sowohl vom Deutschen ins Französische als auch umgekehrt. 1964 in Offenbach geboren und in Paris zu Hause, debütierte sie 1998 zuerst in Frankreich. Ihre Begabung, sich zwischen verschiedenen Sphären einzunisten, zeichnet ihre literarische Arbeit aus. Immer wieder geht es in ihren Büchern um Zustände, die nicht ganz eindeutig sind, schwankende Befindlichkeiten, die mal in weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
27. Januar 2015

Er soll falsch atmen

Das neue Soloprogramm von Jens Nielsen

© Jens Nielsen mit seinem neuen Soloprogramm

Ein Mann erwacht am Morgen und bemerkt im Badezimmer, dass er kein Gewicht hat. Seine Waage zeigt Null Kilogramm. Auch hüpfen auf der Waage ändert nichts. Sein Körper ist noch da. Aber er zerfällt. Der Mann denkt nach. Was ist geschehen. Doch sein Gedächtnis funktioniert nicht richtig. Es vermischt Erinnerungen. Was war gestern. Was war vor zehn Jahren. Ist das hier die Gegenwart. Leicht verwirrt verlässt er seine Wohnung, geht hinunter auf die Straße, und ein wunderlicher Tag nimmt seinen Lauf. (pd)   Ich gebe zu ich atme falsch Ich atme entweder den ganzen Tag ein Oder weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
25. Januar 2015

Die Welt rational durchleuchten

Fredi Andermatt leidet unter MS und schrieb ein nachdenklich machendes Buch. BERGLINK traf ihn zum Gespräch

© pd

Urs Heinz Aerni: Ihr Buch beschäftigt sich eigentlich mit Fragen, die jeden denkenden Menschen umtreiben. Was hat Sie dazu veranlasst? Fredi Andermatt:  Mein jugendliches Patenkind. Ihr glaubte ich, Gedanken, die reifere Menschen umtreiben, näherbringen zu müssen, im Kontrast zu den Gedanken, die Jugendliche beschäftigen. Schön regelmäßig und ununterbrochen, Woche für Woche … Aerni: Der Schritt zum Buch dann? Andermatt: Sie war es dann aber, die mich nach vielen dieser «Wochenblätter» drängte, sie in einem Buch zu sammeln und sie anderen Menschen zugänglich zu weiterlesen...