• Gepflegt mit der Kraft der Berge

  • Samowar & Huflattich

  • Warum wir weniger Religion brauchen

  • Kennen Sie die Schimpfmaschine von Beat Gloor?

  • Support für Eltern


von: Martin Wistinghausen
5. März 2015

Musiktipp: Martin Wistinghausen

Was macht einen Sänger und Komponisten außergewöhnlich? Vielleicht die Projekte, die Martin Wistinghausen angeht?

© Martin Wistinghausen live

Martin Wistinghausen studierte Gesang bei Kurt Moll in Köln sowie Rudolf Piernay in Mannheim, wo er neben dem künstlerischen auch sein Gesanglehrer- und Solistendiplom ablegte und zudem ein Kompositionsstudium bei Ulrich Leyendecker absolvierte. 2007 bis 2009 bildete er sich als Stipendiat des DAAD im Fach Komposition bei Adriana Hölszky am Salzburger Mozarteum fort. Parallel zu seinen musikalischen Studien schloss er ein Studium der Germanistik und Geschichte an der Heinrich-Heine-Universität seiner Heimatstadt Düsseldorf mit der Magisterprüfung ab. Er nahm an zahlreichen weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
4. März 2015

Hauseigene Hitliste von Droemer Knaur und Rowohlt

Wie die Verlage mitteilen, wählen hauseigene Lektorinnen und Lektoren Bücher auf Neonbooks aus und präsentieren sie zum Entdecken. Auch für Scouts und Agenten.

© Neonbooks

Von Droemer Knaur-Lektoren ausgewählt: Travellers von Darian Dawn Wenn der Urlaub zum Horrortrip wird... Ein mysteriöses Hotel, ein folgenschwerer Unfall und eine längst vergessene Gottheit sorgen für Chaos und Unheil. Jetzt weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
4. März 2015

Literatur-Tipp: Arthur West

Edition Schwarzdruck ermöglicht eine literarische Entdeckung!

© Edition Schwarzdruck

Arthur West, ein jüdischer Kommunist aus Wien, war in Österreich vor allem als kultur(politischer) Redakteur der »Volksstimme« anerkannt. Zeit seines bewegten Lebens (Emigration in England, Internierung als »feindlicher Ausländer«, Rückkehr als Angehöriger der britischen Armee) schrieb er Dramatik, Lyrik und Prosa. Arthur West starb im Jahr 2000. Mit diesem Versuch einer Werkausgabe in Form von »Lesebüchern« machen wir Lyrik und Prosa aus seinen vergriffenen Büchern und Unveröffentlichtes aus dem Nachlaß dem Leser wieder zugänglich. Somit kann dieser »große Dichter« weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
3. März 2015

Kunstbuchtipp: Gerhard Richter

Drittgrößte Sammlung von Gerhard Richter in Nürnberg

© Cover - Verlag der modernen Kunst Nürnberg

Mit den Werken aus der Sammlung Böckmann verfügt das Neue Museum Nürnberg nun über die drittgrößte Sammlung an Werken von Gerhard Richter weltweit und stellt die vom Künstler selbst eingerichtete Hängung in dieser Publikation erstmalig vor. Viele prominente Gemälde vereinen sich zu einem großen Panorama: Vom Waldstück, einem verwischten Fotobild aus dem Jahr 1965, und dem Farbtafelbild Sechs Farben (1966) über das Seestück (bewölkt) von 1969, das altmeisterlich anmutende Gemälde Schädel mit Kerze (1983) und eine ganze Reihe abstrakter Bilder bis hin zu Decke (1988), das als weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
2. März 2015

Buchtipp: Meer-Maid

Beim Lesen hört man die Autorin

© Wolfbach Verlag

Meer-Maid ist mal Fabelwesen, mal sinnliche Menschenfrau. Durch Pop-Elemente taucht sie unter die Oberfläche. Dort findet sie sich in Fantasiewelten, poetischen Realitäten, oder dazwischen wieder. Franziska Ruprecht spricht und singt ihre Texte live als Performance. In den gedruckten Gedichten schwingt diese Bewegtheit mit. Das Gegenüber - oft Objekt der Sehnsucht - und das lyrische Ich beschreibt sie neu und nuanciert. Es geht um Mut zum Gefühl: Sehnen, Genießen, Verlieren bis hin zum Starkwerden... Franziska Ruprecht arbeitet als Performance Poetin in München. In Detroit weiterlesen...