• Was macht die Technik mit uns?

  • Im Herzen ein Kind in der Tasche ein Revolver.

  • Roland Freisler - Mörder im Dienste Hitlers

  • Honig und Quarz - Lyrik und philosophische Zuspitzungen

  • Eine Antwort auf den Nach-PISA-Schulentwicklungspanikaktionismus

  • Der Schweizer Franken schwächelt, der Euro wird stärker, ein Grund wieder in der Schweiz Urlaub zu machen!

  • Die neue CD von Nicole Jo ist da!

  • Schräges und Humoriges, spontan hingeworfen

  • Schlatter entdeckt die Poesie im Unscheinbaren, die Schönheit im Morbiden.


von: Heiko Schwarzburger
19. August 2017
Kommentar

„Zen Solar“ auf dem Poetenfest in Erlangen

Am 25. August ist H. S. Eglund zu Gast beim Poetenfest in Erlangen. Dort liest er aus seinem jüngsten Roman „Zen Solar“. Anschließend diskutiert er mit dem Publikum. Am 27. August sitzt er bei einer Diskussion zu nachhaltigen Lebensentwürfen auf dem Podium.
promo

© promo

Heiko Schwarzburger, Chefredakteur der Fachzeitschrift photovoltaik (alias H. S. Eglund), wird Ende August beim Poetenfest in Erlangen auftreten. Im Rahmen der Sonderveranstaltung „Zwischen Realität und Utopie – nachhaltige Zukunftsentwürfe in der Literatur“ wird er gleich zweifach auftreten. Am 25. August liest er um 20 Uhr im Lesecafé „Anständig essen“ aus seinem Roman „Zen Solar“. Der Roman behandelt die solare Energiewende und lotet den Spielraum des Einzelnen zur Veränderung aus. Nach der Lesung wird der Solarexperte mit dem Publikum diskutieren. Am Sonntag, dem weiterlesen...

von: Antonin Schmidt, Wien
17. August 2017
Kommentar

Die Wienreise

Antonin Schmidt lernte unser Redakteur im Hotel Schweizerhof Lenzerheide kennen. Der 17-jährgie ist Bernhard-Leser, interessiert sich für Literatur, Gesellschaft und Journalismus und stammt aus Wien. An einem Schreibworkshop mit der Autorin Gabrielle Alioth im Hotel, verfertigte er diesen Text mit dem Titel "Die Wienreise". Gerne veröffentlichen wir ihn hier als Gastbeitrag.
zvg - Antonin Schmidt

© zvg - Antonin Schmidt

Zwölf Stunden dauerte die Fahrt vom Bahnhof Milano Centrale, dem Mailänder Hauptbahnhof, bis nach Wien. Zum achtzehnten Geburtstag hatte Salvatore, der aus vornehmen Mailänder Verhältnissen stammt, die Wienreise geschenkt bekommen. Er hatte zeitlebens Unterricht in der Deutschen Sprache gehabt, der deutschsprachigen Literatur insbesondere, beim besten Mailänder Deutschlehrer. Er mochte die Deutsche Literatur, die Österreichische aber liebte er. Er genoss es, Zweig und Handke zu lesen, Zweig las er am liebsten. Salvatore las den Kleist, er las den Göthe, doch die österreichischen weiterlesen...

von: Serpentina Hagner / uha
16. August 2017
Kommentar

Buchtipp: Der Märchenmaler von Zürich

Edition Moderne überrascht immer wieder mit lesenswerten Neuerscheinungen! Serpentina Hagner zeichnete die abenteuerliche Lebensgeschichte ihres Vaters Emil Medardus Hagner auf, der sich selbst Märchenmaler von Zürich nannte. Eine Story voll Witz, Tragik und Schlauheit.
Edition Moderne

© Edition Moderne

Dazu schreibt Serpentina Hagner: Mein Vater, Emil „Miggel“ Medardus Hagner (1921–1999), erfuhr im Alter von sechs Jahren von seiner Mutter, dass er ein sogenanntes Kuckuckskind sei, doch dürfe sein von ihm überaus geliebter Vater, eigentlich sein Stiefvater, nichts davon erfahren, da dieser sie sonst verlassen würde. Solche und andere schmerzliche Erlebnisse traumatisierten den Jungen schwer. Ablenkung fand er beim Zeichnen und Erträumen eigener Welten. Als Erwachsener wurde Miggel immer wieder von Depressionen geplagt, er trank zeitweilig heftig; sehr häufig sprach er weiterlesen...

von: Amina Abdulkadir, Ralf Schlatter / uha
14. August 2017
Kommentar

Wo klemmts in der Schweiz?

Am 1. August feierte sich die Schweiz selbst. Überall wurden Feuerwerke gezündet und Reden gehalten. Zwei Reflexionen über das Alpenland möchten wir hier darstellen. Die Rede des Schriftstellers und Kaberettisten Ralf Schlatter, die er in Lenzerheide (Graubünden) hielt und ein Interview mit der Autorin und Künstlerin Amina Abdulkadir.
Schweiz Tourismus

© Schweiz Tourismus

Eine, die einen ganz eigenen Blick auf die Schweiz hat, ist die Autorin und Slam-Poetin Amina Abdulkadir. Geboren 1985 in Mogadischu als Tochter einer Schweizer Pflegefachfrau und eines somalischen Radiologen, kam sie mit vier Jahren in die Schweiz und ist in Hunzenschwil im Kanton Aargau aufgewachsen. Was wäre das Thema ihrer 1. August-Rede? Das Gespräch können Sie hier hören (SRF)... Der aus Schaffhausen stammende Kabarettist ("schön & gut") und Schriftsteller Ralf Schlatter wurde eingeladen in Lenzerheide (Graubünden) die 1.-August-Rede zu halten. Vor über 1.000 Menschen weiterlesen...

von: Silberburg / uha
10. August 2017
Kommentar

Buchtipp: Wandern im Biosphärengebiet Schwarzwald

Ein neues Buch verführt in die fantastische Natur des Schwarzwalds...
Silberburg

© Silberburg

Das neue Biosphärengebiet Schwarzwald umfasst die schönsten Bereiche des Hochschwarzwalds. Dieter Buck, der weitbekannte Wanderbuch-Autor, hat für dieses Buch die attraktivsten Touren im neuen Biosphärengebiet ausgekundschaftet. Sie führen in eine Natur- und Kulturlandschaft der ganz besonderen Art. – 30 abwechslungsreiche Rundtouren wischen Freiburg, Lörrach und Waldshut. – Ausführliche Beschreibungen der wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeiten. – Mit beliebten Zielen wie Schluchsee, Belchen, Schauinsland, Menzenschwand, Sankt Blasien und Todtnau. – Touren-Schnell-Check weiterlesen...