• MADE IN KIBERA von Elena Holz

  • Mehrfamilienhaus mit Garten

  • Wider die Selbstvergessenheit

  • Im wilden Fruchtfleisch der Orange

  • "Rosenegg - Der weiße Berg"

  • Beirut für wilde Mädchen

  • © Foto: Urs Heinz Aerni

    Schweiz: Holdingklausel und Degression stärken ...

    Mittwoch, 27. Januar 2021

    Kleine und mittlere unabhängige Verlage gründen Interessengemeinschaft. weiterlesen...

  • © Kurt Wolff Stiftung

    Literatur muss Thema in den öffentlich-rechtlic...

    Dienstag, 26. Januar 2021

    Pressemitteilung der Kurt Wolff Stiftung weiterlesen...

  • © Drehstart zu den neuen «Tatort»-Folgen aus Zürich Anna Pieri Zuercher und Carol Schuler verkörpern das Kommissarinnenduo Isabelle Grandjean und Tessa Ott 2021 Copyright: SRF/Sava Hlavacek

    Drehstart der neuen «Tatort»-Folgen aus Züric...

    Dienstag, 26. Januar 2021

    Zurzeit entstehen in und um Zürich zwei neue «Tatort»-Folgen von SRF. Carol Schuler und Anna Pieri Zuercher verkörpern erneut das weiterlesen...

  • © Die Beeren einheimischer Sträucher sind nicht nur für Gimpel (im Bild ein Weibchen), sondern auch für viele andere Kleinvögel eine beliebe Nahrungsquelle. Vom Nektar der Blüten oder von den Blättern indessen profitieren zahlreiche Insekten. Foto © Marcel Burkhardt

    Vögel füttern im Winter

    Samstag, 23. Januar 2021

    Wenn im Winter Eiseskälte herrscht und uns der Wind um die Ohren pfeift, ziehen wir uns gerne in die behagliche Wohnung zurück. Oft weiterlesen...


von: Urs Heinz Aerni und DIE REDAKTION
1. Dezember 2020

„Die Weinkultur soll den Menschen Freude machen“

Im unteren Aaretal im Schweizer Kanton Aargau, zwischen dem Naturschutzgebiet Klingnauer Stausee, dem Rhein und Südschwarzwald bewirtschaft das Weingut zum Sternen seit mehreren Generation Rebberge. Unser Redakteur, Urs Heinz Aerni besuchte mit dem Team von DIE REDAKTION den heutigen Inhaber Andreas Meier auf dem Weingut in Würenlingen und stellten Fragen zum Alltag und den Aufgaben beim nachhaltigen Weinbau.

Mit dabei waren die Reporterin Regula Tobler und Kameramann Heinz Tobler.

© DIE REDAKTION zu Gast auf dem Weingut zum Sternen bei Andreas Meier

[caption id="attachment_14234" align="alignleft" width="826"] Andreas Meier im Gespräch mit Urs Heinz Aerni für DIE weiterlesen...

von: Redaktion / Medienmitteilung Marco Ribeiro, Ilanz, Graubünden (Schweiz)
30. November 2020

Kulturtipp: Faces

Die Redaktion empfiehlt, das Projekt "Faces" des jungen Schweizer Künstlers Marco Ribeiro unbedingt online zu besuchen, da momentan alle Veranstaltungen verschoben wurden.

© Foto von Marco Ribeiro

Das schreibt Marco Ribeiro zum Projekt "Faces": "Wir alle werden irgendwann erwachsen. Aber nicht in allen Aspekte des Lebens. Auf gewisse Themen reagieren wir Menschen immernoch wie im Kindergarten. Man sucht Gründe, um jemand nicht zu mögen. Wir alle, ohne dass wir es wissen, schauen nur auf Unterschiede. beim Vergleich fürs neue Handy, beim neuen Auto und sogar beim Einschätzen von Menschen. Nur weil jemand anders ist, heisst es nicht, dass er/sie weniger gut oder weniger wichtig ist. In diesem Projekt zeige ich die natürliche Gemeinsamkeit, die wir alle haben. Die weiterlesen...

von: H. S. Eglund
29. November 2020

Brecht und Weigel: Vom Umgang mit den Welträtseln

Ein Haus in Buckow: Frau Carrar, Mutter Courage, Galilei und Arturo Ui sind gerade abwesend, vermutlich in den Pilzen unterwegs. Seeräuber-Jenny sitzt an der Kasse (leicht ergraut) und Mackie Messer fegt den Hof. Hier wird klar: Im Grunde genommen hat sich kaum etwas verändert.

© HS Eglund

Karg ist die Landschaft, herbstbraune Felder mit eingestreuten Hainen; Flachland ohne Hügel, nur gelegentlich von rotbunten Wäldern durchbrochen. Eine Stunde östlich von Berlin liegt Buckow, mitten im Schutzgebiet der Märkischen Schweiz. Hier haben eiszeitliche Gletscher das Terrain plattgewalzt, von Berlin bis zur Oder blinken klare Seen wie hingestreute Splitter aus Quarz. Im Herbst fegt ein steifer Wind über den Schermützelsee, kräuselt seine Oberfläche, rauht sie auf wie Sand, der Widerschein der tiefen Wolken färbt das Wasser grau. Es ist Mitte Oktober, vor dem jüngsten weiterlesen...

von: Edition Converso, Bad Herrenalb
29. November 2020

Zu Leonardo Sciascias 100. Geburtstag am 8. Januar 2021

Neuerscheinung Ein Sizilianer von festen Prinzipien präsentiert essayistische Erzählungen in Erstübersetzung

© Edition Converso

Am 8. Januar 2021 wäre Leonardo Sciascia hundert Jahre alt geworden. Unsere Gegenwart hätte reichlich Stoff bereitgehalten für den sizilianisch-europäischen Intellektuellen mit dem aufklärerisch-politischen Antrieb und dem untrüglichen Blick für gesellschaftliche Fehlentwicklungen. Wir können uns weiter an sein Werk halten und von ihm lernen, unter die Oberfläche zu schauen, uns von der Vernunft leiten zu lassen. Leonardo Sciascia wurde zunächst mit Kriminalromanen wie „Der Tag der Eule“ und „Todo modo oder das Spiel mit der Macht“ bekannt, in denen er die Verbindungen weiterlesen...

von: H. S. Eglund
27. November 2020

Olga & Olga: Am Rand der Welt

Ein Dokumentarfilm erzählt vom schwierigen Leben auf dem Baltikum, an der Grenze zu Russland. Korrekturen kennt die Geschichte nicht, nur die Hoffnung auf einen neuen Anfang. Ein Bericht aus der Nordzone der EU.

© de Montesquiou

Die Narwa trennt zwei Welten: Das westliche Ufer gehört zu Estland und somit zur EU. Am östlichen Ufer liegt Russland. Die gleichnamige Stadt – früher über den Fluss hinweg vereint – ist heute zerrissen. Denn Russen und Esten tun sich schwer, Gemeinsamkeiten zu finden. Neu zu finden, nach so langer gemeinsamer Geschichte. Zwei Autostunden bis Sankt Petersburg Weit oben in Norden, nördlich des Peipussees, fließt die Narwa in die Ostsee, beinahe dort, wo sich der Finnische Meerbusen zur Mündung der Newa verjüngt. Knapp 160 Kilometer sind es über Land bis St. Petersburg weiterlesen...