• Collaceratus - Völlig zerrissen

  • Großer Buchverkauf

  • ParaMediForm Küsnacht ZH

  • Gästehaus, Weinbau und Natur pur!

  • Der neue Roman von Markus Bundi

  • © Futurum Verlag Basel

    Die Szene des Unfassbaren

    Mittwoch, 17. April 2019

    Ein Gastbeitrag des Verlags Futurum in Basel weiterlesen...

  • © BC Albisrieden

    Wer sind wir und was wollen wir?

    Mittwoch, 17. April 2019

    Martin Schweizer ist Präsident des Regionalfußballvereins BC Albisrieden in Zürich. In der Vereinszeitschrift macht er sich Gedanken weiterlesen...

  • © Pressebild. Die Band: Philippe Mall, saxes; Ueli Gasser, guitars; Willy Kotoun, percussion; Robert Mark, drums, percussion Angelo Signore, piano, keyboards Luciano Maranta, e-bass

    Neulich beim Jazz

    Dienstag, 16. April 2019

    Eine Beobachtung während eines Jazz-Abends weiterlesen...

  • © Pressebild Nathaje

    Musik: „Follow the Light“

    Sonntag, 14. April 2019

    Wir erhielten diese Mitteilung von MACHEETE | Büro für PR & Digitales in Berlin über die neue Musik der Songwriterin Nathje. Nachdem weiterlesen...


von: Weissbooks Verlag Frankfurt und Unionsverlag Zürich
26. Februar 2019

Unionsverlag und weissbooks.w: Ab 1. Juli unter einem Dach in Zürich

Folgende Mitteilung erhielten wir von den Verlagen Weissbooks Frankfurt und Unionsverlag Frankfurt.

© Das neue Zuhause von Weissbooks: Neptunstraße 20 in Zürich. Hier logieren auch die Verlage Nagel & Kimche und Dörlemann. Fotol: Wikipedia

Ab 1. Juli 2019 wird der Frankfurter Verlag weissbooks.w mit eigenständigem Verlagsprogramm und eigener Vorschau unter dem Dach des Unionsverlags von Zürich aus weitergeführt. Für die Kontinuität des Programms, in dessen Zentrum die deutschsprachige Gegenwartsliteratur steht, ist wei- terhin Anya Schutzbach, Gründerin und Verlegerin von weissbooks.w, ver- antwortlich. Gleichzeitig tritt Schutzbach an der Seite des Unionsverlags- Gründers Lucien Leitess in die Geschäftsleitung des Unionsverlags und den Verwaltungsrat des Unternehmens ein. Anya Schutzbach: »Das weiterlesen...

von: Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen
25. Februar 2019

„Der Ton wird härter. Hass, Mobbing und Extremismus“

Berglink schloss schon vor einigen Monaten das Forum für Kommentare, die immer mehr unlesbarer und anonymer wurden. Eine Untersuchung und die Medienmitteilung der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen bestätigt unsere Wahrnehmung. Deshalb veröffentlichen wir hier unten den Bericht. Natürlich kann die Redaktion mit Anliegen und Lesermeinungen nach wie vor per E-Mail erreicht werden.

© Buchcover Brigg Pädagogik

Präsentation des Jugendschutz- und Medienkompetenzberichtes der Landesmedienanstalten Im Rahmen der didacta stellten die Medienanstalten am vergangenen Mittwoch ihren druckfrischen Jugendschutz- und Medienkompetenzbericht vor, der zunehmenden digitalen Hass und Extremismus beobachtet und mit eigenen Maßnahmen, Projekten und Forderungen dagegen den Diskurs stärken will. „Auch wenn die junge Generation mit dem Smartphone aufwächst, heißt das noch lange nicht, dass sie die Gefahren im Internet sämtlich überblicken können“, betont Cornelia Holsten, Vorsitzende der weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
21. Februar 2019

„… es urknallen lassen“

Wir fragen Schreibende nach ihrem Verhältnis zur Sprache, zur Arbeit und zu Büchern. Jetzt mit Daniel Sonder.

© Arisverlag - Daniel Sonder

  Urs Heinz Aerni: Die Kraft der Sprache ermöglicht... Daniel Sonder:  ...das Eindringen in fremde Geister und dort im günstigen Fall für heilsame Aufruhr zu sorgen, oder dann halt für kuscheliges sich Hinwegträumen. Aerni: Mein Lieblingsschreibort ist: Sonder: Auf dem Sofa, längs ausgestreckt, allerdings nur halb, da Oberkörper an der Seitenlehne aufgestützt, auf den Oberschenkeln das Notebook, dabei in unregelmässigen Abständen jedoch häufig aufstehend, um auf den Zürichsee zu gucken, oder Kaffee rauszulassen, oder auch, frei von jeglichen Entleerungsdrängen weiterlesen...

von: Christoph Pfluger - ZEITPUNKT
19. Februar 2019

Wenn es sein muss …

Das Magazin ZEITPUNKT gehört zu den Lesesenwertesten, so meinen wir von BERGLINK. Soeben erhielten wir Post des Herausgebers Christoph Pfluger, die wir hier gerne publizieren und hoffen, dass auch unsere Leserinnen und Leser zu diesem Angebot greifen mögen. Denn, wie gesagt, dieses Magazin gehört unter die Leut'!

© ZEITPUNKT

Weniger Ablenkung, mehr Zeitpunkt Ausgefallenes, Nützliches und Aufbauendes, Kleinanzeigen der Zeitpunkt-Community. Liebe Leserinnen und Leser Wenn es der Dienst am Leser erfordert, schneiden wir uns auch ins eigene Fleisch. Unsere Empfehlung des «Essentialismus» hat nicht wenige LeserInnen angeregt, ausgerechnet auf das Zeitpunkt-Abo zu verzichten. Damit ist die Informationsüberflutung definitiv auch in unserem kleinen Verlag weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
18. Februar 2019

„Reisen im Kopf“

Wir fragen Schreibende nach ihrem Verhältnis zur Sprache, zur Arbeit und zu Büchern. Jetzt mit Tanja Kummer.

© Foto von Stefan Kubli www.stefankubli.ch

Urs Heinz Aerni: Die Kraft der Sprache ermöglicht... Tanja Kummer: ein Miteinander der Lesenden und Schreibenden Aerni: Mein Lieblingsschreibort ist: Kummer: im Zug Aerni: Der Lesende darf meine Bücher... Kummer: lesen und weitergeben Aerni: Eine Welt ohne Bücher würde... Kummer: mich ratlos zurücklassen Aerni: Die Fähigkeit des Lesens ermöglicht... Kummer: Reisen im Kopf Aerni: Die Arbeit mit Sprache und Geschichten bedeutet für mich... Kummer: immer wieder neue Entdeckungen zu machen und Überraschungen zu erleben   Tanja Kummer weiterlesen...