• Die exotische Welt hinter dem Bühnenvorhang und ein intimer Blick auf die Menschen und Geschehnisse im Theater.

  • Der Bürger macht sich Sorgen

  • Dagny oder ein Fest der Liebe

  • Honig und Quarz - Lyrik und philosophische Zuspitzungen

  • Eine Antwort auf den Nach-PISA-Schulentwicklungspanikaktionismus

  • Der Balkankönig und seine Familie

  • Die neue Novelle von Stefan Lackner

  • Schräges und Humoriges, spontan hingeworfen

  • Kennen Sie Algerien?


von: PD - Verrai Verlag, uha
3. Dezember 2017
Kommentar

Buchtipp: „Die Suche des Weihnachtsmannes“

© Verrai Verlag

  Als Stella im Völkerkundemuseum einem älteren Herrn im grauen Wollmantel begegnet, ahnt sie noch nicht, dass es sich hierbei um den Weihnachtsmann handelt. Der sympathische Herr stellt sich ihr zunächst als Richard vor. Gerührt von seiner beinahe kindlichen Begeisterung für ihre Weihnachts-Ausstellung lässt Stella sich hineinziehen in seine kleinen, ganz besonderen Erinnerungen. An dieser Stelle beginnt eine Geschichte, in der sich die Wege von Stella, Richard und fünf weiteren, sehr unterschiedlichen Personen auf magische Weise kreuzen. Sie alle eint kurz vor weiterlesen...

von: Kurt Wolff Stiftung
1. Dezember 2017
Kommentar

Das Kuratorium der Kurt Wolff Stiftung hat entschieden

Soeben erhielten wir folgende Mitteilung der Kurt Wolff Stiftung

© Kurt Wolff Stiftung

Der mit 26.000 Euro dotierte Kurt-Wolff-Preis 2018 geht an den Elfenbein Verlag, der seit gut zwei Jahrzehnten in schön gestalteten Büchern die Literatur der Gegenwart mit der Erinnerung an im Schatten liegende Traditionen der ästhetischen Moderne verbindet und dem deutschen Publikum zum ersten Mal den gesamten Romanzyklus „Ein Tanz zur Musik der Zeit“ von Anthony Powell zugänglich macht. Der mit 5000 Euro dotierte Förderpreis zum Kurt-Wolff-Preis geht an die Edition Rugerup, die angelsächsische und skandinavische Lyrik, Prosa und Essays in Übersetzung oder in weiterlesen...

von: Heiko Schwarzburger
1. Dezember 2017
Kommentar

Fachwissen im Paket: VDE bietet Handbücher für Solarprofis an

Rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit hat der VDE-Verlag in Berlin für Solarteure, Anlagenplaner und Dienstleister der Solarbranche ein interessantes Paket geschnürt. Zwei topaktuelle Handbücher zur Gebäudeplanung und zum Anlagenbetrieb werden ab sofort zum günstigen Kombipreis angeboten.

© VDE/HS

Aus den Federn unserer Redaktion kamen in diesem Jahr gleich zwei aktuelle Handbücher für die solare Energiewende in die Buchhandlungen: Photovoltaik-Chefredakteur Heiko Schwarzburger veröffentlichte die zweite, überarbeitete Auflage seines Klassikers „Energie im Wohngebäude – Strom, Wärme, E-Mobilität“. Dieses Buch kostet einzeln 39 Euro (auch als E-Book). Gemeinsam mit Fachredakteur Sven Ullrich erschien in diesem Sommer das neue Standardwerk „Störungsfreier Betrieb von PV-Anlagen und Speichersystemen“. Es kostet 42 Euro (auch als E-Book). Für beide Bücher gibt es weiterlesen...

von: Ingrid Notter
1. Dezember 2017
Kommentar

Ingrid Notter las den Roman „Spieglein, Spieglein“ von Anja Berger

Und hier nun Ihr Kommentar

© Knaur Verlag

Spieglein Spieglein von Anja Berger ist gut aber oft richtig, richtig grusig zu lesen. Also meine Lieben – wer noch nie einen Thriller gelesen hat – hat mit dem so einiges zu verdauen. Es ist ein gewichtiges Buch. Es umfasst 558 Seiten. Als Bettleserin sehr schwer zu lesen. Das Gewicht ist gewaltig und da das Buch wohl straff gebunden ist, lässt es sich auch schwer offen halten. Ist das nun definitiv ein richtig happiger Thriller. Herzrasen eingeschlossen – raubt einem fast den Schlaf. Elena verursacht einen Autounfall mit DREI Toten (wird freigesprochen). So fängt die weiterlesen...

von: Heiko Schwarzburger
1. Dezember 2017
Kommentar

Tipp für Weihnachten (2): Sonnenstrom bringt Frieden

Die Festtage nahen. Noch keine Geschenkidee? In diesem Jahr gibt es für Ihre Lieben, Geschäftspartner und Kunden ein besonderes Präsent: Der Roman „Zen Solar“ ist das Buch zur Energiewende. Hören Sie rein oder lesen Sie einen Auszug.

© HS

Vor einem Vierteljahrhundert tobte in Europe noch der Kalte Krieg. Waffenstarrende Armeen standen sich an der innerdeutschen Grenze gegenüber, mehrfach taumelte die Welt am Rande eines Atomkriegs. Nun sind die Schießplätze und Startbahnen verwaist. Wo früher Panzer rollten und Kampfjets in den Himmel stiegen, stehen heute Solargeneratoren. Photovoltaik bietet die Chance, die verwahrlosten Liegenschaften des Kalten Krieges auf neue, friedliche Weise zu nutzen. Ein alter Traum der Menschheit erhält neue Hoffnung: Schwerter zu Plugscharen. Hören Sie rein: Hörprobe gesprochen von weiterlesen...