von: Liebeskind Verlag München / Redaktion
13. November 2021

Buchtipp: „Der Ruf des Seevogels“ von Adam Nicolson

"Wir empfehlen dieses Buch allen Menschen, die schöne Bücher lieben und noch wichtiger, die mehr über die Natur wissen möchten, die dergestalt unter uns leidet, dass es nicht mehr davon zu genießen gibt. Adam Nicolson nimmt uns auf wundersame Weise in eine wunderbare Welt voll Wasser, Luft und schwebenden Wesen mit." Urs Heinz Aerni für die Redaktion Berg.Link

© Liebeskind Verlag

 

Immer schon haben Seevögel unsere Vorstellungskraft geprägt: Wie spielerisch sie Wind und Ozeane beherrschen, ihre flüchtige Schönheit, die raue Natur der Küsten und Inseln, wo ihre Nistplätze liegen. Mitreißend und mit großer poetischer Kraft zeigt Adam Nicolson, wie sich im Ruf des Seevogels die Menschheitsgeschichte widerspiegelt.
Seit Adam Nicolson als Junge die unbesiedelten Shiant Islands vor der schottischen Küste besuchte, ist er von Seevögeln fasziniert. Die Inselgruppe ist bekannt für ihre markanten Klippen, die große Kolonien von Papageientauchern, Trottellummen und Dreizehenmöwen beherbergen. Viele Seevögel legen zeit ihres Lebens unglaubliche Distanzen zurück, immer einem inneren Kompass folgend, der sich nach Signalen aus der Natur richtet, manche so subtil wie der Geruch von meilenweit entferntem Plankton. Seit jeher haben diese Vögel die Fantasie der Menschen beflügelt. Sie sind die einzige Art der Schöpfung, die auf dem Meer, in der Luft und an Land zu Hause ist. Bisher konnte der Mensch sie immer nur an ihren Brutplätzen beobachten, weshalb sie lange als Botschafter einer mythischen Welt jenseits des Horizonts galten. Erst in jüngster Zeit bekommen wir eine Vorstellung davon, wie es ihnen ergeht, wenn sie draußen auf See sind … So wie Seevögel Grenzgänger zwischen erlebten und imaginären Welten sind, überwindet Adam Nicolson die Kluft zwischen Wissenschaft und Literatur. In seinem faszinierenden, brillant erzählten Band zeigt er, dass Seevögel unsere Mitspieler im Drama des Lebens sind – und zugleich Metaphern für das, was wir sind und sein können.
Adam Nicolson wurde 1957 in der Grafschaft Hampshire geboren. Nach der Schulausbildung in Eton besuchte er das Magdalene College in Cambridge. Anschließend arbeitete er als Journalist bei der »Sunday Times«, beim »Daily Telegraph« und dem »National Geographic«. Er produzierte zahlreiche Fernsehfilme und Hörfunkserien. Für seine Buchveröffentlichungen wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Somerset Maugham Award und dem Heinemann Award. Mit »Der Ruf des Seevogels« gewann er den Wainwright Prize und den Jefferies Award für Nature Writing. Adam Nicolson wohnt mit seiner Familie auf einer Farm in Sussex.
„Adam Nicolson ist eine differenzierte Darstellung gelungen, die auch Kenner der Materie beeindrucken wird.“
Kai Spanke, Frankfurter Allgemeine Zeitung
„Nicolsons sehr schön und sorgfältig ausgestattetes Buch ist ein bewegendes, beeindruckendes und kenntnisreiches Stück Nature Writing, ein absolutes Lesevergnügen und zugleich eine Aufforderung, die Welt nicht nur immer im menschlichen Maßstab zu messen.“
Günther Wessels, Deutschlandfunk
Das Buch: „Der Ruf des Seevogels“ von Adam Nicolson. Aus dem Englischen von Barbara Schaden, 368 Seiten, Halbleinen, Lesebändchen, mit zahlreichen Abbildungen, 2021, 978-3-95438-136-4