• Endlich in den Schweizer Kinos!

  • "Jenesland" Giorgio Avanti

  • "Das Schweigen der Meere"

  • Ankunft der Seifenblasen


von: Urs Heinz Aerni
13. Dezember 2018

Musiktipp: Journeys

Neulich besuchte unser Redakteur Urs Heinz Aerni wieder mal ein Konzert der Journeys. Sein Kommentar:

© Pressebild. Die Band: Philippe Mall, saxes; Ueli Gasser, guitars; Willy Kotoun, percussion; Robert Mark, drums, percussion Angelo Signore, piano, keyboards Luciano Maranta, e-bass

  Mit ihrem Sound gelingt es ihnen jedes mal, den allfällig oder alltagsbedingten verloren gegangenen Swing, im Sinn und Herz zu reaktivieren. Jeder überzeugt nicht nur durch sein professionelles Können bei der Kunst an der Musik, sondern lässt seine Lust am Spiel auf die Zuhörenden rüberschwappen. Kurz: die "Journeys" gehören zu den Bands in der eidgenössischen Jazz-Szene, die noch auf sehr großen und internationalen Bühnen stehen werden. Urs Heinz Aerni Das Pressebild zeigt die Band wohl kurz vor dem Abflug oder sind sie gelandet? Dafür sehen die Herren allerdings weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
12. Dezember 2018

Wiederlesen mit Elke

© Literaturhaus Zürich

„Keiner kennt meine Geschichten so genau wie ich.“ Das sagte Elke Heidenreich auf meine Frage, ob sie beim Vorlesen, auch mal spontan was ändere im Text. Dieses Interview wurde im St. Galler Tagblatt 2001 veröffentlicht. Wir trafen uns an den Solothurner Literaturtagen, nebenan saß Peter Bichsel. Meine Güte, wie viel Wasser ist seit dann durch den Rhein geflossen. Heidenreich ist eine unglaubliche Vielleserin und gehört zu den temperamentvollsten Literaturvermittlerinnen, was ich sehr schätze. Nun, nach so vielen Jahren werde ich sie wieder treffen, an der Novitätenschau im weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
12. Dezember 2018

„Bilder im Kopf das Laufen zu lehren“

Unsere Fragen an Schreibende: Ulrich Land

© Oktober Verlag

Urs Heinz Aerni: Die Kraft der Sprache ermöglicht... Antwort: ... lauter Leute, die man kennt, und noch mehr, die man nicht kennt, einsteigen zu lassen in eine Kutsche, die losfährt und erst unterwegs damit rausrückt, wohin die Reise geht. Oder wohin nicht. Aerni: Mein Lieblingsschreibort ist: Antwort: ... ganz eindeutig der fahrende Zug. Smartphone ausgestellt, Landschaft vorbeirauschen lassen, zwei, drei Gesprächsfetzen aufschnappen, vielleicht sogar einbauen - und weiter und weiter schreiben. Und weiter. Raus in die Welt. In die Welt, die draußen vorbeifließt. Aerni: Der weiterlesen...

von: Ulrike Wörner
10. Dezember 2018

Annegret Kramp-Karrenbauer wurde in Hamburg zur neuen CDU-Chefin gewählt.

Ein Kommentar von Ulrike Wörner aus Esslingen

© Pressefoto der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer © Foto: CDU / Laurence Chaperon

  Als Kramp-Karrenbauer Generalsekretärin der CDU wurde, erinnerte ich mich sofort an ihre unterirdische Meinung zur Ehe gleichgeschlechtlicher Paare: da könnten ja auch enge Verwandte oder mehr als zwei Personen heiraten, meinte sie. Sodom und Gomorrha! Das war 2015. An ihrer Meinung hat sie bisher nichts geändert, wie in aktuellen Interviews zu lesen ist. Die öffentliche Wahrnehmung hört bei ihr den Merkel’schen Ton, tatsächlich sind ihre Forderungen teils schärfer als die Seehofers. Beispiel: Abschiebungen nach Syrien. Also von wegen Mini-Merkel, eher Mini-Horst. Und die weiterlesen...

von: Andreas Burckhard, Möhlin
10. Dezember 2018

Konzerne sollen mehr Verantwortung für die Umwelt und Nachhaltigkeit übernehmen

Ein Verein in der Schweiz fordert, dass Großkonzerne die Menschenrechte und Umweltstandards respektieren und einhalten.
Auf der Website ist zu lesen: "Konzerne mit Sitz in der Schweiz sollen bei ihren Geschäften sicherstellen, dass sie die Menschenrechte respektieren und Umweltstandards einhalten, also sorgfältig wirtschaften. Damit sich auch dubiose Konzerne daran halten, sollen Menschrechtsverletzungen und Missachtung von internationalen Umweltstandards neu Konsequenzen haben und die Konzerne sollen dafür haften.
 Die Konzernverantwortungsinitiative wird von einem breiten Verein getragen. Er besteht aus 110 Hilfswerken, Frauen-, Menschenrechts- und Umweltorganisationen, kirchlichen, genossenschaftlichen und gewerkschaftlichen Vereinigungen sowie Aktionärsverbänden."

© Logo

        Wir veröffentlichen hier eine Stellungnahme von Andreas Burckhardt nach einer Kirchengemeindeversammlung in Möhlin (Kanton Aargau, Schweiz): An der Kirchgemeindeversammlung der reformierten Kirchgemeinde Möhlin beschloss eine deutliche Mehrheit der Anwesenden, Solidarität zu zeigen mit Menschen, die in Firmen schuften, deren Standard sowohl in Bezug auf die Umweltverträglichkeit als auch in Bezug auf die Sicherheiten oft weit unter dem Standard sind, die in den Ländern gelten, in denen die betreffenden Firmen ihren Steuersitz weiterlesen...