• Endlich in den Schweizer Kinos!

  • "Jenesland" Giorgio Avanti

  • "Das Schweigen der Meere"

  • Ankunft der Seifenblasen


von: Matthias Baltisberger
31. Oktober 2018

Die neue App „Feldbotanik“ von Rita Lüder

Botanik-Experte Matthias Baltisberger testete die neue App "Feldbotanik" von Rita Lüder, die im Haupt Verlag erschienen ist. Hier sein Bericht.

© App Cover Haupt Verlag

Zum Buch "Grundlagen der Feldbotanik" wurde schon vor Monaten eine App zum Lernen der in den Zertifikaten enthaltenen Arten angekündigt. Seit kurzem ist die App nun verfügbar (Kosten Fr. 25.–). Autorin ist wie beim Buch Rita Lüder, vertrieben wird die App durch den Haupt Verlag Bern. Selbstverständlich haben wir die App gekauft und getestet, hier unsere Einschätzung: Die App arbeitet mit vielen Pflanzenphotos (mindestens 4 pro Art). Selbstverständlich sind die Bilder der Flora Helvetica eingebunden, dann auch viele Bilder von Beat Bäumler und Rita Lüder. Wo keine weiterlesen...

von: Rothus AG Solothurn
31. Oktober 2018

Kulturtipp in Solothurn: Kunstsupermarkt

Wieder öffnet der Kunstsupermarkt in der Galerie Rothus in Solothurn seine Tore. Über das Konzept informiert uns der Veranstalter:

© Kunstsupermarkt Solothurn

Gute und echte Kunst zu erschwinglichen Preisen für alle erhältlich machen, das will der Schweizer Kunst-Supermarkt. Dazu nutzen wir die Verkaufsstrategien eines Supermarktes: - Riesige Auswahl - Warenhausatmosphäre - Klare Preise - Gute Erreichbarkeit - Tiefpreisangebote Alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler präsentieren 40 Originalwerke. Es werden ausschliesslich Unikate verkauft. Bedingung ist ein hohes Qualitätsniveau. Preispolitik: Die Werke werden einheitlich verpackt zu vier Preisen (CHF 99.–, CHF 199.–, CHF 399.– und CHF 599.–) angeboten und weiterlesen...

von: Filmarc Zürich
29. Oktober 2018

WIE DAS LAND, SO DIE VÖGEL

«Welcome to Zwitscherland» heißt der Kinofilm von Marc Tschudin. Ein überraschender Blick auf das Land namens Schweiz und seine Eigenheiten. Im Mittelpunkt: das Federvolk.

© Zwitscherland Marc Tschudin bei den Dreharbeiten in Marokko. Bild von Urs Heinz Aerni

«Immer wieder habe ich es bereut», lacht Marc Tschudin. Zum Beispiel als er 36 Stunden im Tarnzelt mitten im Tannenwald ausgeharrt hat, ohne auch nur eine Sekunde den Auerhahn vor die Linse zu bekommen. Oder beim Versuch, Spatzen beim Sandbaden zu drehen – zwischen Zürichs Einkaufsmeile und dem Alkoholikertreff. Oder als sich ein Vogelfotograf demonstrativ auf einen schneebedeckten Balzplatz hockte, um die Filmaufnahmen zu sabotieren. Für seinen ersten Kinofilm hätte sich der Dokumentarfilmer bestimmt umgänglichere Akteure aussuchen können. Aber irgendwie sagen auch solche weiterlesen...

von: Münster Verlag / uha
23. Oktober 2018

Buchtipp: „Untermieter im Kopf“ von Angela Suter

Dieses Buch liegt gerade bei uns auf dem Redaktionstisch. Und folgende Angaben erhielten wir vom Münster Verlag:

© Münster Verlag

Emma begibt sich nach Zürich zu ihrem Termin in der Neurochirurgie. Sie hat eine gutartige Zyste im Gehirn, tut sich aber schwer mit den Kontrollterminen, insbesondere dem Stilliegen im MRT. Am Empfang trifft sie auf ihn, Tim. Sein fein-zynischer Humor gefällt ihr. Er wartet bis sie ihre Untersuchung hinter sich gebracht hat und begleitet sie anschliessend auf einem Spaziergang durch die Stadt. Am Ende verabreden sie, sich künftig gegenseitig zu begleiten. Als es nach einigen Monaten wieder so weit ist, meistert sie ihren Termin mit Leichtigkeit und freut sich bereits auf das weiterlesen...

von: Urs Heinz Aerni
23. Oktober 2018

Schweiz: Die WOZ verdrängt die NZZ auf der Qualitätsrangliste

Laut einem Bericht des Mediendienstes KLEINREPORT überflügelt die linke WOCHENZEITUNG kurz WOZ genannt, die "Alte Tante" NEUE ZÜRCHER ZEITUNG kurz NZZ, im Bereich Qualitätsjournalismus.

© Wochenzeitung WOZ - Kleinreport.ch

Das Schweizer "Jahrbuch Qualität der Medien 2018" stellte eine Verschlechterung der Medienqualität fest. Betroffen seien Medien wie die SONNTAGSZEITUNG, das Nachrichtenportal WATSON oder LEMATIN.CH. Sieger sind Formate des Senders SRF wie "Echo der Zeit", "10vor10" und "Rendez-vous", die alle übrigens in Hochdeutsch gehalten sind und so auch gut in Deutschland und Österreich verstanden werden können. Bei den Printmedien steht nun die linke WOCHENZEITUNG auf Platz eins im Qualitätsjournalismus und die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG, die in den letzten Jahren sichtlich noch konservativer wurde weiterlesen...